"aktuell" 3/2017

 

 

Hier finden Sie die Texte der Sportvereinszeitschrift „aktuell“ Nr. 3/2017

 

 

Ältestenrat
Vorstand,
Fußball 
Fußball-Junioren
Radball
Tischtennis
Jedermannsport,
Tennis,
Feuerwehr
VdK
Gesangverein

Kulturverein
Klosterkirche Nordshausen
 

 - Alle Beiträge müssen namentlich gekennzeichnet sein.
Für den Inhalt haftet der Verfasser. Für Druckfehler
und dergleichen keine Haftung.-

 Annahmeschluss für Nr. 4/2017 am
10. November 2017

 

Der Sportverein Kassel-Nordshausen bietet:

1. Fußball für alle Altersstufen
2. Jedermann - Sport,
    Gymnastik
    Kinderturnen
    Zumba
    Yoga
3. Radball               
4. Tennis
5. Tischtennis

                                                                     

Vorstand

Gratulationen

 

Wir gratulieren folgenden Vereinsmitgliedern ganz herzlich zu ihrem Geburtstag:

September 2017

03.09. Egon Sauer                        65 Jahre

05.09. Hannelore Henkes           75 Jahre

08.09. Elisabeth Beyer-Kahle     70 Jahre

16.09. Harald Rühling                  65 Jahre

25.09. Werner Baetz                     65 Jahre

 Oktober 2017

01.10. Heinz Hübel                        82 Jahre

06.10. Wolfgang Schmidt            83 Jahre

November 2017

03.11. Markus Menges                 50 Jahre

24.11. Manfred Holl                       81 Jahre

27.11. Heidi Webel                        70 Jahre

29.11. Wolfgang Slomski            88 Jahre

30.11. Marion Hempel                  70 Jahre

Wir wünschen allen Jubilaren Glück, Gesundheit und Wohlergehen!

Für den Vorstand                                                    Bernd Engelhardt

 

Ansprechpartner

 für den Gesamtverein:                 
 Bernd Engelhardt,    Tel.:  0561  -  40 63 88
 Mobil:   0162 3701007  
 E-Mail: 
ks.engelhardt@googlemail.com

 Kassenangelegenheiten:
 Christian Gerlach,      Tel.:  0561  -  31 40 56
 Mobil:   0171 5393744
 E-Mail: 
gerlachchris@hotmail.com

Hallenvermietung:
Heinrich Kawaletz,      Tel.:  0561  -  40 71 88
Mobil: 0173 2683005
E-Mail:
hkawaletz@gmx.de

 

 Seitenanfang 

Fußball

Liebe Nordshausen-Aktuell-Leser,

wenn Sie diese Zeilen lesen, hat die Saison für unsere Mannschaften bereits wieder begonnen. Leider mussten wir in der Sommerpause unsere dritte Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden, da nicht ausreichend Personal vorhanden war. Vielen Dank an Stefan Correus für seinen Einsatz als Trainer der letzten Jahre. Stefan möchte selbst noch ein wenig an das Leder treten und schloss sich daher einem anderen Verein an. Wir wünschen ihm alles Gute.

Die Kaderplanung unserer 2 Mannschaften ist abgeschlossen, wobei der Großteil gehalten werden konnte. Neu im Team der ersten Mannschaft sind Mario Vogt (Torwart) & Furkan Kaya. Kevin Erhardt kehrt nach gesundheitlicher Pause wieder zurück zu uns. Bei der zweiten Mannschaft sind einige ehemalige A-Jugendliche wieder da und füllen die Mannschaft sehr gut auf. Im Trainergespann der beiden Mannschaften gab es ein kleines Bäumchen-Wechsel-Dich. H. Busse stellte aus privaten Gründen seinen Posten als Co-Trainer zu Verfügung. Dieser Posten wird durch R. Cinar als spielender Co-Trainer ersetzt. Bei unserer zweiten wurde V. Steinmetz zum Co-Trainer befördert und wird zusammen mit M. Banas das Trainergespann bilden. 

Unsere Mannschaften sind  erfolgreich in die neue Saison gestartet. Unsere erste legte mit einem 4:1 Sieg bei TSV Rothwesten II  vor, unsere zweite mit einem 4:0 Sieg in Simmershausen nach. Der Start in die neue Saison ist geglückt. Die weiteren Spiele werden zeigen wo der Weg hinführen wird. Nun ein kurzer Bericht vom Trainer:

SV Nordshausen I

Kaum Veränderungen im Kader

Nach der tollen Rückrunde, in der die erste Mannschaft den vierten Rang erreichte und der zweiten Mannschaft der Aufstieg gelang, nahm man eine gewisse Euphorie wahr. Es bekundeten Spieler von anderen Vereinen Interesse „Auf der Dönche“ zu spielen. Leider scheiterte eine Übereinkunft an außersportlichen Vorstellungen.

Die Trainerteams waren sich einig, dass die Qualität beider Mannschaften ausreicht, um einen guten Fußball zeigen zu können. Die letzte Serie hat Qualität in beiden Mannschaften gezeigt.

Die erste Mannschaft verfügt über einen Kader von über 20 Spielern. Auf der Torhüterposition schloss sich uns noch Mario Vogt vom Kasseler SV an, der leider erst ab November spielberechtigt ist. Carlos Glockner stellt sich gern zur Verfügung, er „verdirbt“ jedoch unseren Altersdurchschnitt. Ab der zweiten Woche ist Beni Mundry in den Semesterferien wieder in Kassel. Bis Oktober ist er sicherlich einer der besten Torhüter unserer Klasse. Sollte es uns mal wieder hart treffen, müssen wir wieder bei den Radballern um Hilfe bitten. Andy hat uns nie im Stich gelassen und ohne Rad macht er auch eine gute Figur.

Im Defensivbereich ist Furkan Kaya zurückgekommen. Er hat schon in der Jugend bei uns gespielt. Kevin Ehrhardt steigt auch nach seiner Krankheit wieder ein. Bekir Eryilmaz absolvierte schon zwei Vorbereitungsspiele, leider zwingt ihn eine Mandeloperation zu einer Pause. Dustin Tyroll wartet nach seiner überzogenen Sperre von vier Spielen aus der letzten Saison auf seine Einsatzzeiten.

Offensiv sind wir mit Nico Hatikov, Martin Rischkowski und Marco Stanek für die Kreisoberliga hervorragend besetzt. Hinzu kommen mit Eren Kontas, Kevin Pless und Oleg Wasemiller Spieler, die Spielzeiten beanspruchen.

Vor dem Hintergrund, dass uns nur Timo Schön aus privaten Gründen verließ, war die Zielsetzung: „Oben mitspielen“. Nach der Vorbereitung bewerten wir als Trainer die Situation kritischer. Immer wieder waren bei den Vorbereitungsspielen und im Training nur ein Teil der Spieler anwesend. In dieser Klasse geht natürlich der Beruf vor. Jedoch beginnt die Saison immer am ersten Wochenende im August, den Urlaub kann man entsprechend legen. Auch private Termine können besser abgestimmt werden. Wir als Trainer können nur ein entsprechendes Vorbereitungstraining anbieten und Freundschaftsspiele terminieren.

Grundsätzlich wird der vom Verein eingeschlagene Weg weiterverfolgt. Wir bauen auf die Spieler die aus der Jugend kommen und auf die, die uns die Treue halten. Für die Zukunft muss natürlich wieder ein größerer Konkurrenzkampf möglich sein. Leider haben wir im zweiten Jahr keine A-Jugend, so dass wir auf externe  Spieler schauen müssen.

Allen Widrigkeiten zum Trotz, versuchen wir einen offensiven Fußball zu bieten. Dazu hoffen wir, wie in der Vergangenheit, auf eure Unterstützung.

Sportliche Grüße

Dirk Peter & Ruhi Cinar

Unsere AH Gemeinschaft trifft sich weiterhin jeden Freitag bei uns im Clubhaus (ab 19:00 Uhr). Vorbeischauen lohnt, denn schließlich können wir auf ein Jubiläum zurückblicken. Es folgt ein kurzer Bericht von der gut besuchten Feier: AH Gemeinschaft

Wie im SVN Aktuell 2/2017 angekündigt, hat die AHG am 15.07.2017 im Clubhaus gefeiert.

Gerold Walter begrüßte im Namen von Boss Helmut Geisser die Anwesenden, besonders die Damen, die die alten Herren sonst üblicherweise bei gemeinsamen Busreisen begleiteten. Er erinnerte daran, dass die AHG aus gemeinsamem, aktivem Fußballsport entstanden ist und sich in der Zeit der Altherrenmannschaft manifestiert hat. Dies belegen die Eintragungen ab 1967 im Kassenbuch, in dem quasi auch die Aktivitäten der AHG nachzulesen sind.

In den Freitagsrunden im Clubhaus erinnert man sich gern an spannende Fußballspiele mit Spielverlauf und Ergebnis. Gemeinsame Feste mit den Frauen, Begegnungen und Freundschaften mit den Sportfreunden aus EPE, Besuche von Bundesligaspielen mit Altstadtsause in Düsseldorf, Ballettauftritte –auch in EPE- im Schottenrock etc., gemeinsame Busreisen, gegenseitige Hilfe bei Bauaktivitäten etc., Schlachtefeste  und tolle Wochenenden bei Itters am Edersee, natürlich an Besuche der Spiele und Turniere der eigenen Fußballmannschaften. Viele Sportkameraden haben auch erfolgreich als Jugendtrainer gewirkt und zur guten Entwicklung und Zusammenhalt im Verein beigetragen.
G. Walter erinnerte daran, dass es u.a. die Alten Herren waren, die sich mit handwerklichem Geschick und finanziellem Einsatz an der Errichtung unseres Clubhauses beteiligt haben. Initiator und Antreiber und wohl auch der größte Sponsor war hier unser Sportkamerad Gerhard Itter, der leider schon verstorben ist. An Gerhard Itter und alle anderen verstorbenen Sportkameraden und verstorbenen Ehefrauen wurde in ehrendem Andenken gedacht.
Den ehrenamtlichen Helfern, die den Betrieb unseres seit zehn Jahren bestehenden Clubhauses aufrechterhalten, wurde ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Zum Schluss richtete G. Walter nochmals Lob und Dank an unsere Frauen, die unser Hobby, den Fußball, mit uns geteilt und gestaltet haben und wünschte der AHG weiterhin einen guten Zusammenhalt und allen Sportkameraden und Angehörigen bestmögliche Gesundheit.

Es war ein schöner Abend, an dem uns Armin Hirsch und Frank Habedank mit leckeren Speisen und kühlen Getränken verwöhnt haben. In den vielen Gesprächen sorgten vor allem auch die vielen Fotos, die Helmut Geisser zusammengestellt hatte, für lebhafte Erinnerungen.

Sportliche Grüsse

Gerold Walter

Wir wünschen Ihnen einen schönen Restsommer und würden uns freuen Sie bei uns auf der Sportanlage begrüßen zu dürfen. Der aktuelle Spielplan unserer Mannschaften liegt wie immer bei uns im Clubhaus aus.

Für die Fußball Senioren Abteilung

Thomas Sieland

 Seitenanfang   

Fußball - Junioren

Liebe Sportfreunde,

Die fußballfreie Zeit ist nun endlich vorbei und wir sind in die neue Saison gestartet. Rückblickend auf die vergangene Saison können wir ein durchweg positives Fazit ziehen. Alle Mannschaften haben weitestgehend ihre sportlichen Ziele erreicht und unseren Verein hervorragend vertreten. Unsere „neue“ F-Jugend hat in der letzten Saison erstmals am Spielbetrieb teilgenommen und hat sich hervorragend behauptet. Die Ergebnisse standen erst einmal an zweiter Stelle, wichtig war das sportliche Messen mit den anderen Mannschaften.

In der E-, und D-Jugend läuft der Trainings- und Spielbetrieb wie gewohnt konstant und auch erfolgreich. Hier leisten unsere Trainer Jan Deisel, Carlos Glöckner, Andreas Grafunder und Mathias Emde eine hervorragende Arbeit. Die Bambinis, trainiert durch Frank Habedank, finden auch immer mehr Zulauf, was uns positiv stimmt.

Leider konnten wir für diese Saison keine C-Jugend melden, aufgrund fehlender Spieler. Erfreulich ist aber, dass wir die C-Jugendlichen in unsere B2-Mannschaft integrieren konnten. Somit verfügen wir diese Saison wieder über zwei B-Jugend-Mannschaften.

Natürlich dürfen wir neben den sportlichen Zielen nicht unsere Aufgaben im sozialen Bereich vernachlässigen. Wir werden versuchen allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, egal aus welchem sozialen Umfeld sie kommen oder welcher Nationalität sie angehören, beim SV Nordshausen Fußball zu spielen.

Um dies zu verwirklichen, werden wir die sportliche Ausbildung der Spieler und unserer Trainer vorantreiben, indem wir unseren Trainern die Möglichkeit geben an Lehrgängen teilzunehmen sowie durch unsere interne Ausbildung durch unseren sportlichen Leiter Egon Sauer.

Zum Schluss möchte ich mich für die Unterstützung der Eltern in der vergangenen Saison bedanken. Ohne diese Unterstützung bei Fahrdiensten und Bewirtung auf dem Sportplatz, Kuchenspenden, etc. wäre diese Jugendarbeit schwer möglich.

Nun wünsche ich allen Spielern und Eltern einen guten Start in die neue Saison.

Mit sportlichen Grüßen

Dietmar Fuleda, Jugendabteilungsleiter

B-Junioren

Die Kaderbildung und Vorbereitung der B-Junioren auf die neue Saison befindet sich auf Hochtouren.

Wir sind seit dem 01. August wieder im Trainingsbetrieb. Zurzeit ist es so, dass wir ca. 36. B-Jugendliche haben. Daraus wollen wir zwei Mannschaften bilden, wobei die eine in der Kreisliga und die andere in der Kreisklasse antreten soll.

Wir Trainer machen uns alle zurzeit Gedanken darüber, wie wir die bestmögliche Lösung finden, um die Mannschaften aufzuteilen. Wahrscheinlich wird es so organisiert, dass wir eine "Verbesserte B1-Mannschaft" aufstellen, die dann in der Kreisliga spielt und die "Aufbaufähige B1.1-Mannschaft in der Kreisklasse antritt.

In der nächsten Woche wird es eine Entscheidung geben müssen, denn dann beginnen die Meisterschaftsspiele. Bis dahin wird intensiv trainiert und ausgewählt.

Mit den besten Grüßen

Walter Klawik

C-Junioren

Knapp gescheitert.

Es sollte nicht sein. Die Meisterschaft wurde knapp verpasst. Im entscheidenden Spiel mussten wir uns unglücklich dem TSV Wolfsanger mit 0:1 geschlagen geben. Es war trotzdem eine tolle Serie, die gespielt wurde.

Wie immer wurde die Saison, zusammen mit der B – Jugend, mit einem gemeinsamen Grillen beendet.

Für die neue Saison wird die gesamte Mannschaft nun als B2 in den nächst höheren Jahrgang wechseln. Unterstützt von 4 C - Jugendlichen wollen wir auch hier eine gute Rolle spielen.

Die Vorbereitung hat bereits am 01.08.2017 begonnen. Im Ausdauerbereich muss einiges getan werden, bevor wir zur Schnelligkeit und verschieden Spielformen übergehen.

Trainiert wird immer Dienstag und Donnerstag von 16.30 – 18.00 Uhr.

Unser erstes Spiel ist am 05.09.2017 bei der JSG Ahnatal um 18.00 Uhr.

 

D-Junioren

Rückblick Saison 2016/2017

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hatte sich die Mannschaft zum Beginn der Rückrunde gefunden. Zum Saisonende belegte die D-Jugend einen guten 7. Platz von 13 Mannschaften in der Kreisliga.

Auch im Pokal war die Mannschaft erfolgreich und erreichte das Halbfinale, in dem man dann der Gruppenliga -Mannschaft vom OCS Vellmar unterlag.

Auch auf unserem Pfingst-Turnier zeigte die Mannschaft eine sehr gute Leistung. So spielten die Jungs gegen die D-Jugend von Fortuna Düsseldorf 0:0 und unterlagen der Jugend vom HSV nur knapp 0:1. In Summe also eine zufriedenstellende Saison.

An dieser Stelle auch noch ein Dankeschön an Christian Gerlach, der nach einer E- und einer D- Jugendsaison nicht im Trainer-Team mitarbeitet, für die sehr gute Zusammenarbeit.

Ausblick auf die Saison 2017/2018

Für die Saison 2017/2018 gilt es nun eine neue Mannschaft zu formieren. Einige Spieler haben den Verein verlassen bzw. wechseln altersbedingt in die C-Jugend. Erfreulicherweise konnten aber wichtige Leistungsträger in der Mannschaft gehalten werden, neue Spieler gewonnen werden und eine große Anzahl junger Talente kommt aus der E-Jugend in die D-Jugend.

Auch das Trainer-Team hat sich neu formiert. Jan Deisel ist mit seinen Jungs aus der E-Jugend hochgegangen, Hardy Busse unterstützt das Team und Mathias Emde bleibt weiterhin bei dem D-Jugend – Jahrgang.

Nun blicken wir mit Spannung und Freude auf die neue Saison!

Mathias Emde

G-Junioren/Bambinis

Nun haben auch die Kleinsten ihr erstes Jahr geschafft. Mit einem kleinen Präsent ging es in die Sommerpause.

Bedanken möchte ich mich bei Lenny, Milo, Philipp, Alessandro, Simon, Daniel und Elvyn.

Es hat sehr viel Spaß mit euch gemacht, zu sehen wie ihr euch in diesem Jahr weiterentwickelt habt.

Macht weiter so!!!!

Lenny und Simon wünsche ich alles Gute in der F-Jugend. Für euch beginnen jetzt spannende

Samstage mit Spielen gegen andere Mannschaften.

Training ist wie immer montags von 1700 – 1830Uhr

Frank

 

Seitenanfang 

Radsport

U13
Unsere Jüngsten haben ihre erste Saison bereits im April beendet. Ferdinand Keidel und Leo Pudewell spielten eine engagierte Bezirksmeisterschaft und wurden am Ende mit dem Titel Bezirksmeister 2017 belohnt.

U15
Im Anschluss an die schwere Hessenmeisterschaft stand zum Ende der Saison noch die Entscheidung im Bezirk aus. Maxim Kögler und Johannes Gallinger hatten vor dem letzten Spieltag die beste Ausgangsposition im Titelkampf, mussten aber noch gegen die direkten Verfolger aus Tann in deren Halle antreten. In diesem Spiel zeigten beide eine couragierte und auch spielerisch gute Leistung. Letztlich scheiterten sie aber doch, insbesondere an der größeren Schusskraft der körperlich überlegenen Tanner.

Bemerkenswert, dass sich die jungen Nordshäuser dadurch nicht aus ihrem Konzept bringen ließen. Mit weiteren schönen Angriffen und mehr Glück im Abschluss wurden die verbleibenden Spiele klar gewonnen. Dabei erzielten beide vor allem großartige 4-Meter-Tore.

Im Gegenzug ließ der Gastgeber hingegen wichtige Punkte liegen, so dass Nordshausen erneut den Bezirksmeistertitel sichern konnte.

Erste Mannschaft:

Andreas Reichenbacher und Christian Gallinger haben die Zweitligasaison nach schwachem Start noch versöhnlich abgeschlossen. Beim letzten Spieltag in Iserlohn wurden alle vier Spiele ungefährdet gewonnen und der Klassenerhalt gesichert. In der Endabrechnung fehlen sogar nur drei Punkte zu einem Aufstiegsrundenplatz.

Die ansteigende Form war schon beim vorletzten Spieltag zu beobachten, als der unangefochtene Tabellenführer hoch (6:1) geschlagen wurde. Während man dort die gute Leistung aber nur im Toppspiel zu Punkten machen konnte, gelang dies nun vollumfänglich und in überzeugender Weise.

Viele Grüße,

Christian Gallinger

 

 

Seitenanfang 

Tischtennis

Liebe „aktuell“ -Leserinnen und -Leser!

Die Sommerferien sind beende und ich hoffe, Sie sind alle gesund und gut erholt aus dem Urlaub zurück und bringen den Elan mit, den man für erfolgreichen Sport benötigt. In unserer Abteilung haben wir keine große Pause gemacht, denn die neue Serie fängt schon Anfang September wieder an. Da sind lange Trainingsunterbrechungen vor dem Serienbeginn nicht gut. Gemeinsam mit einigen Spielern unseres Nachbarvereins, dem TSV Oberzwehren, haben wir versucht, unsere Form auch über dem Sommer zu halten. Jetzt fragen sich bestimmt einige Leser, wieso Oberzwehren. Seit dem Ende der vergangenen Serie haben wir eine Trainingsgemeinschaft gebildet. Wir fahren zum Training nach Oberzehren, Oberzwehrener Spieler kommen zu uns, um so etwas mehr spielerische Abwechslung ins Trainingsgeschehen zu bringen. Denn unser Nachbarverein ist auch nicht viel größer als unsere Abteilung. Und da beide Vereine leistungsmäßig in denselben Klassen spielen, ist das gemeinsame Training hilfreich für beide Vereine.

Nachdem unsere 1. Mannschaft auch noch den Verlust zweier wichtiger Spieler verkraften musste, ist in der nächsten Serie wieder das Motto Klassenerhalt angesagt.

Die verbleibenden Spieler werden auch immer älter und künftig müssen die Spieler der 2. Mannschaft die fehlenden Spieler der 1. Mannschaft ersetzen. Diese Doppelbelastung müssen wir in der Vorserie verkraften und wie die Rückserie laufen soll, steht in den Sternen. Wenn wir keinen neuen Spieler für uns finden können, wird wohl die 2. Mannschaft Probleme bekommen, weil wir spätestens dann die 1. Mannschaft mit Spielern aus Nordshausen II auffüllen müssen. Die sind dann in der 3. Kreisklasse nicht mehr spielberechtigt. Keine schönen Aussichten für den Tischtennissport in Nordshausen. Auch können wir keine Spieler finden, die sich für die Nachwuchsarbeit bereit erklären.

Nun heißt es, trotz der schwierigen Lage in der Abteilung, den Blick nach vorne zu richten und sich auf das neue Ziel „Klassenerhalt“ zu fokussieren.

Die 2. Mannschaft tritt in der 3. Kreisklasse an. Fünf Spieler reichen normalerweise für diese Klasse aus, in der man mit 3 oder 4 Spieler antreten muss. Doch oben habe ich ja schon von der Doppelbelastung dieser Mannschaft geschrieben, die Spieler müssen regelmäßig in der 1. Mannschaft aushelfen.

Trotzdem bin ich sicher, beide Mannschaften werden ihr Bestes geben und ich wünsche den Spielern zum Beginn der neuen Serie alles Gute und viel Erfolg.

Harald Rühling –Abteilungsleiter

 

 

 Seitenanfang 

Jedermannsport

Liebe Leserinnen und Leser von „aktuell,

die Abteilung Jedermannsport befindet sich zurzeit noch in der Sommerpause. Diese endet für den Übungsabend am Donnerstag dem 17.Aug. 2017.

Mit einem schönen Grillabend, am Donnerstag den 29.06.2017, verabschiedeten sich die Mitglieder der Abteilung in die Sommerpause. Damit auch unsere Kinder vom Kinderturnen in Begleitung ihrer Eltern an diesem Fest teilnehmen konnten, wurde der Abend bereits um 17:00 Uhr bei schönem „Jedermannwetter“ auf dem Sportgelände im Bereich der Fußballjugend begonnen. Dank der zahlreich mitgebrachten Salate, frisch gegrillter Steaks und Bratwürstchen sowie gekühlter Getränke war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Es wurde so für alle anwesenden Jedermänner/frauen zu einem vergnüglichen Abend.

Ein besonderer Dank hier noch an Jörg Gabriel vom Boddel Shop Nordshausen für das gespendete Grillgut und die gespendeten Getränke.

Unsere Zumbagruppe trifft sich jeden Mittwoch von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr in der Sporthalle Nordshausen.
Wer Lust hat meldet sich bei Claudia Kleinöder, Tel. 0561/4001559

Die Übungsabende der Gymnastikgruppe finden wie bisher mittwochs um 19:30 Uhr und um 20:30 Uhr statt.

Übungsabende der Abteilung Jedermannsport,

mit Gymnastik, Bewegungstraining, Ballspielen und so weiter unter der Anleitung unserer Trainerin Ute Döring-Köhler, hier ist für jeden etwas dabei.

Donnerstags, 20:00 Uhr, Sporthalle Nordshausen,

wer rastet der rostet, wir alle wollen etwas für unsere Gesundheit tun. Dies kann man bei uns.

Das Kinderturnen jeweils montags ab 15:30 Uhr leitet Andrea Steinberg, Tel. 0561-474447

Hans-Dieter Reichenbacher –Schriftführer-

 Seitenanfang 

Tennis

Liebe Tennisfreunde,

die Saison unserer beiden Jugendmannschaften U18 männlich und U18 gemischt in der Sommersaison 2017 neigt sich so langsam dem Ende zu und deswegen heißt es jetzt noch einmal: „ALLES GEBEN“. Die Spielerinnen und Spieler hatten bisher eine Menge Spaß und die Ergebnisse können sich bisher sehen lassen, auch wenn nicht alle Spiele gewonnen werden konnten. Die beiden noch ausstehenden Medenspiele finden im August statt, über das genaue Abschneiden wird im kommenden Aktuell-Heft berichtet.

Unser diesjähriges Sommertraining war wieder ein voller Erfolg. Weit über 50 Kinder und Jugendliche wurden und werden noch von unseren Trainern Anne Niskanen, Timo Trott und Phillip Kellner gefördert, aber auch gefordert. Insbesondere gilt ein großer Dank Timo, der für die Organisation zuständig war. Obwohl auf unserer Anlage noch kräftig gespielt wird, das kommende Wintertraining in der Nordshäuser Sporthalle und in der Tennishalle Baunatal ist schon in Planung.

Auch wenn unsere Anlage sich in einem guten Zustand befindet, was der guten Pflege durch unsere Mitglieder zu verdanken ist, hier zwei Hinweise:

-        Bitte nach Verlassen der Anlage alle Türen abschließen, das gilt insbesondere für unser Vereinshaus, ein einfaches Zuziehen reicht nicht aus.

-        Sollten Getränke fehlen oder andere Missstände vorhanden sein, bitte eine kurze Benachrichtigung an mich per E-Mail (siehe oben).

Noch einige Termine für die kommenden Wochen:

-     An dem Wochenende vom 08.09. bis 10.09.17 finden unsere diesjährigen Jugendvereins-meisterschaften statt. Gespielt wird je nach Teilnehmeranzahl in verschiedenen Altersklassen. Schön wäre es, wenn die Eltern einen Salat oder einen Kuchen spenden könnten. Für Grillgut ist gesorgt.

-     Daneben wird am Sonntag, dem 10.09.17 ein Schleifchenturnier für alle Mitglieder jeden Alters angeboten, was mit einem Sektempfang um 10.00 Uhr beginnen und nach Doppel- und Mixedspielen mit einem gemeinsamen Grillen am Nachmittag enden soll. Die Turniergebühr beträgt 10,- € pro Teilnehmer; der Sektempfang und Grillgut sind dabei inbegriffen. Eine Anmeldeliste wird in den nächsten Tagen im Tennishaus ausgehängt.

-     Unsere diesjährige Mitgliederversammlung ist für Ende November/Anfang Dezember geplant.

Noch schöne Spätsommertage auf unserer Anlage,

Uli Burger

     Seitenanfang 

Feuerwehr

Jugendfeuerwehr

Liebe Leserinnen und Leser von Nordshausen Aktuell,

das Frühjahr und vor allem der Sommer 2017 waren für uns wieder sehr ereignisreich. Auch dieses Jahr nahmen wir an dem Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehr in Baunatal teil und belegten sowohl den 1. als auch den 3. Platz mit unseren beiden Mannschaften, was uns dazu berechtigt, die Stadt Kassel Ende August auf den Hessenmeisterschaften in Alsfeld zu vertreten. Doch nach all dem Üben und all der Ausbildung im Frühjahr belohnten wir uns mit einer absolut gelungenen Ferienfreizeit in Italien. Vom 30.06.- 09.07.17 waren wir in der Toskana, in dem Ort Corona. Dort hatten wir für uns ein eigenes Ferienhaus mit einem kleinen Pool. Neben unseren Ausflügen nach Siena, San Marino und Nachmittagen am Meer besuchten wir einen nahegelegenen Badesee. Kaum dort angekommen wurden Tretboote ausgeliehen und das ein oder andere Boot bei der Wasserschlacht erobert. Verpflegt haben wir uns selbst. Zusammen in der Küche gestanden, gekocht, abgewaschen und alles was dazu gehört. Es war eine große Freude, gerade für die Jugendlichen, den Kochlöffel selbst mal schwingen zu lassen. Trotz der Temperaturen um die 40 Grad waren wir täglich an unserem hauseigenen Volleyballfeld anzutreffen. Unser Sonnencremeverbrauch war in diesem Jahr einfach etwas höher als sonst. Natürlich fehlten die Lagerfeuerabende in den toskanischen Abendstunden nicht. Begleitet mit Gitarre und Gesang verbrachten wir so einige Abende. Nach knapp 10 Tagen wollte eigentlich keiner nach Hause.

Wieder in Kassel angekommen finden innerhalb der Sommerferien unsere Dienste im zweiwöchigen Rhythmus statt. Danach sind wir wieder wöchentlich an unserem Feuerwehrhaus anzutreffen.

Sollte auch Ihr Kind Interesse an einem so abwechslungsreichen und sinnvollen Hobby haben, zwischen 10 und 17 Jahre alt sein, dann schicken sie es einfach mal vorbei. Es lohnt sich.

Patrick Kiesewetter

 

Kinderfeuerwehr

Nachdem Hector ja sehr öffentlichkeitswirksam bei unserer Feuerwehr gelandet ist, hatten wir bei den letzten 2 Diensten die Möglichkeit, unseren neuen Stolz intensiv zu erkunden und bei den Wasserspielen auch schon mal vom ersten Straßenstaub zu reinigen.

Vom 23.-25.Juli fand unsere diesjährige Wochenendfreizeit statt. Diesmal ging es wieder etwas weiter weg. Wir fuhren nach Frankfurt am Main zu einer dortigen Feuerwehr, wo wir im Feuerwehrhaus Sossenheim übernachteten. Am Freitagabend haben wir eine Nachtwanderung gemacht und gegrillt. Wir konnten alle, trotz der Aufregung, gut schlafen. Nach einer ruhigen Nacht und einem guten Frühstück ging es am Samstag zur Besichtigung der Berufsfeuerwehr Frankfurt. Dort durften wir ein HLF und einen RTW besichtigen. Sogar die Notfallrucksäcke vom RTW durften wir öffnen und aufziehen. Anschließend ging das Programm richtig spannend weiter. Wir besichtigten das Feuerlöschboot am Mainufer und durften sogar mit einem Schnelleinsatzboot mitfahren. Das war richtig toll! Am Nachmittag konnten wir uns dann im Freibad abkühlen. Ein leckeres Eis und Wurst und Fackeln vom Grill rundeten den Abend ab. Am Sonntagmorgen mussten wir dann leider schon wieder die Taschen für die Heimfahrt packen. Nach einer angemessenen Verabschiedung bei der Feuerwehr besuchten wir noch den Frankfurter Zoo, bevor es schließlich auf die Heimfahrt ging und unsere Eltern uns am späten Nachmittag wieder in den Armen halten konnten.

Bilder von unserer Freizeit könnt ihr euch auf unserer Facebook-Seite anschauen.

Wenn ihr zwischen 6 und 10 Jahren alt seid, Spiel und Spaß mit anderen Kindern mögt und euch für Feuerwehr interessiert, könnt ihr gerne mal bei uns vorbeischauen. Wir suchen immer Verstärkung. Wir treffen uns während der Schulzeit jeden 2. Mittwoch von 16.30-18 Uhr. Die genauen Termine könnt ihr im Aushang der Feuerwehr erlesen!

Monika Abbau

Einsatzabteilung

Am 9.8. kam es nachmittags zu einer Alarmierung, nachdem ein Schwertransporter und ein Gefahrguttransporter auf der A7 zwischen Kassel-Nord und Lutterberg verunglückten. Bei einem Gefahrgutunfall werden unsere Wehr und die Wehr aus Wolfsanger immer mitalarmiert. Zusammen stellen wir einen Teil der Gefahrgutkomponente in Kassel. Aus unserer Wehr kamen beide Löschgruppenfahrzeuge zum Einsatz. Nachdem die Einsatzstelle großräumig abgesperrt wurde, bauten wir den Kontaminationsplatz auf und betrieben diesen auch. Bei dem Gefahrgutstoff handelte es sich um einen giftigen Filterstaub. Hier waren bei dem Aufprall aber nur geringe Mengen ausgetreten. Nachdem das Auslassventil an dem LKW geschlossen wurde, beseitigten wir den ausgetretenen Stoff. Auf dem Dekontaminationsplatz wird dann alles gereinigt, was mit dem Stoff in Berührung gekommen ist und der Entsorgung zugeführt. Bis zur Ankunft am Feuerwehrhaus hat sich der Einsatz auf ca. 4,5 Stunden gezogen.

In den letzten Monaten waren wir doch sehr eingeschränkt, da unser Sanitärtrakt komplett erneuert wurde. Nun sind die Bauarbeiten in den letzten Zügen und wir hoffen, diesen Ende August wieder voll nutzen zu können.

Manfred Risch

Seitenanfang 

VdK

Neues vom VdK Nordshausen

Im Juli ging es zum Walchsee an den Wilden Kaiser. 24 Reiselustige fuhren nach Tirol und genossen das Programm. Übers Rhöntal und München ging es im gemütlichen Reisebus der Fa. Bick gen Süden. Wir haben Touren u. a. rund ums Kaisergebirge, den Königssee, den Achsee mit bekannter Gramaialm und vieles mehr unternommen. Die Stimmung war locker-leicht, was wir auch der sehr herzlichen Pension Fischbacher zu verdanken haben. Viele Gespräche, ein gutes Zusammensein, die gemeinsamen Unternehmungen, die gute Küche und charmante Betreuung der Pension trugen zu unserer sehr schönen Reise bei. Nächstes Jahr wollen wir wieder los! Ideen werden schon gesammelt!

Der Frauennachmittag wird auch weiter bestehen bleiben. Es hat sich ein neues Team unter der Ägide von Marion Funke zusammengetan.

Am 6. September machen wir wieder unsere jährliche Busfahrt zum Weingut Raddeck. Das Interesse an dieser Fahrt steigert sich von Jahr zu Jahr.

Am 20. September besuchen wir die Martinskirche. Um 11 Uhr haben wir mit Dr. Horn, Vorsitzender des dortigen Kirchenvorstands, eine Führung geplant. Danach geht es zum gemeinsamen Mittagessen. Ob Mitglied oder nicht, jeder ist willkommen!

Wie immer hängen unsere Veranstaltungen und Treffen im Glaskasten am Bürgerhaus und werden in der HNA veröffentlicht.

Wer bei uns vorbeischnuppern will, ist sehr herzlich willkommen.

Auskünfte über die Arbeit des VdK Nordshausen gibt wie immer Manfred Krummel: 402677.

In diesem Sinn grüßen

 

Manfred Krummel                                                         Miriam Riemer

1. Vorsitzender                                                        stellvertr. Vorsitzende

Seitenanfang 

Gesangverein

Liebe „Aktuell“-Leserinnen und Leser,

der Gesang-Verein blickt in diesem Jahr dankbar auf 130 Jahre Chorgesang in Nordshausen zurück. Über die vielen Jahre gab es immer wieder aktive Sänger aber auch zahlreiche Konzertbesucher und Förderer, die den Verein am Leben gehalten und weitergebacht haben. In dieser „Aktuell“-Ausgabe möchten wir Ihnen daher einfach „DANKE“ sagen.

Im Rahmen eines lockeren Sommerkonzerts haben die Tönewerfer des Gesang-Vereins das Jubiläum mit zahlreichen Freunden und Förderern in der Klosterkirche gefeiert. Unter dem Motto „Film ab!“ wurden bekannte Filmmelodien musikalisch dargeboten. Neben den zahlreichen Konzertbesuchern, die mit uns auf musikalische Filmreise gegangen sind, gilt ein besonderer Dank Herrn Tamer Oezdemir vom Cineplex-Capitol-Kino sowie der Familie Hartmann und dem Team des Pflanzenhof Nordshausen, die mit Filmplakaten und wunderbaren Pflanzen ein wenig Kinoatmosphäre in die Klosterkirche gebracht haben.

Herzlich danken möchten wir auch für Jubiläums-Spenden dem SV Nordshausen, dem VdK Nordshausen, dem Ortsbeirat Nordshausen und der SPD-Rathausfraktion, die uns über das Jubiläumsjahr hinaus die musikalische Arbeit erleichtern werden. Denn nach dem Konzert ist vor dem Konzert und die Proben für das traditionelle Adventssingen am 1. Advent haben bereits begonnen. Wir freuen uns über Sängerinnen und Sänger, die mit uns in die Konzertvorbereitung gehen und unverbindlich einmal in einer Probe freitags um 18:30 Uhr im Bürgerhaus Nordshausen „hineinschnuppern“ wollen!

Christian Knauf

Seitenanfang 

Kulturverein

Liebe Nordshäuserinnen und Nordshäuser,
liebe „aktuell“ -Leserinnen und –Leser!

Das Stadtteilfest findet am 1. und 2. September an der Klosterkirche statt. Die Straße „Am Klosterhof“ wird für den Verkehr gesperrt, sodass wir die Bühne auf der Straße aufbauen können. Am Freitag beginnen wir mit dem Auftakt vor der Klosterkirche. Für die Unterhaltung sorgt an diesem Abend wieder die Kapelle „Herrenabend“. Wir kennen sie alle schon von früheren Veranstaltungen. Die Musiker mischen sich unter das Publikum und spielen alles, was sich die Festbesucher wünschen. Es ist immer wieder sehens- und hörenswert, was für eine Stimmung mit dieser Band bei einem Fest aufkommt.

Der Samstag beginnt mit einem großen Spielfest, bei dem natürlich Spaß und Vergnügen für unsere kleinen Besucher nicht zu kurz kommen dürfen. Kinder der Schule Brückenhof/ Nordshausen, des Kindergartens und der Jedemannabteilung des Sportvereins werden etwas auf dem Festplatz aufführen. Dazwischen wird unser Schirmherr, Timon Gremmels, Bundestagskandidat der SPD und Landtagsabgeordneter den Fassbieranstich vornehmen. Wenn die Vorführungen beendet sind, kommt es sicherlich zum Höhepunkt an diesem Nachmittag. Das Jongliertheater Hironimus wird uns für Jung und Alt ein spannendes und lustiges Programm bieten, mit einer Mischung aus Zauberei, Jonglage, Hochrad- und Feuerartistik.

Auch können wir das Infomobil des Fördervereins der Luftrettung „Christoph 7“ ankündigen. Dieses multifunktionale Fahrzeug ist mittlerweile überregional bekannt und wird sehr gern für Veranstaltungen, Fachmessen und Kongresse angefordert. Sicherlich auch ganz spannend der Flugsimulator, der in diesem Wagen installiert ist.

Also ein Programm an diesem Nachmittag, das mit tollen Attraktionen gespickt ist und das hoffentlich auch von zahlreichen Besuchern angenommen wird.

Kaffee und Kuchen gibt’s im Kirchgarten, Leckeres vom Grill und Getränke auf dem Festplatz.

Abends spielt die Band „Liven Up“ Livemusik auf dem Festplatz, sie wird bestimmt für beste Stimmung sorgen. Schon jetzt freuen wir uns auf ein schönes Fest an der Klosterkirche, bei hoffentlich schönem Wetter. Ein ausführliches Programm finden Sie im Anhang dieses Textes.

Im Bürgerhaus ist auch wieder die alte Ordnung eingekehrt. Nachdem im Musiksaal und im Sitzungszimmer das Parkett abgeschliffen und neu versiegelt wurde, sind auch noch die Wände gestrichen worden. Viel Arbeit, weil wir alles leer räumen mussten, aber es hat sich gelohnt. Der gesamte Bereich wirkt jetzt viel freundlicher als vorher.

Der Mieter unseres Friseurgeschäftes hat zu Beginn des Jahres auch gewechselt. Nach kleineren Umbau- und Renovierungsarbeiten führt jetzt Frau Olga Misütschik das Geschäft in unserem Bürgerhaus. Dazu wünschen wir ihr viel Erfolg und hoffen, dass ihre Arbeit in Nordshausen gut angenommen wird.

Auf dem Grillplatz sind die Arbeiten am Holzplankenzaun abgeschlossen. Vorstandsmitglieder des Kulturvereins und die Rentnerband haben ihn aufgebaut und gestrichen. Dafür danke ich allen ganz herzlich. Er sieht gut aus, passt sich harmonisch an unserem Grillplatz an und erfüllt einen ganz wichtigen Sicherheitsaspekt. Er soll verhindern, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene ohne Hindernis von unserem Gelände auf die Straße laufen können. An dieser Stelle, liebe Leser, auch mein Appell an Sie. Wenn sie am Grillplatz vorbei fahren, passen Sie ihre Geschwindigkeit an, damit dort nichts passiert. Unvernünftige Raser gibt es sowieso noch genug, wir können das täglich dort beobachten.

Am neuen Toilettenhäuschen muss umgehend das Dach erneuert werden. Hier hat sich ein Insekt an der Unterkonstruktion des Daches zu schaffen gemacht. Auch sind schon gewisse Feuchtigkeits- und Fäulnisschäden aufgetreten, sodass wir uns entschlossen haben, das Dach neu machen zu lassen. Die Dachdeckerfirma Findling hat den Auftrag bekommen. An dieser Stelle möchte ich mich mal bei Daniel Findling, dem Eigentümer des Dachdeckerbetriebs, herzlich bedanken. Er ist dem Kulturverein immer sehr entgegen gekommen, damit die finanziellen Aufwendungen mit unseren Budget zu stemmen waren.

Dass diese Maßnahmen alle so geschultert werden können, haben wir auch der Stadt Kassel und dem Ortsbeirat zu verdanken. Unser Ortsbeirat hat in diesem Jahr wieder Mittel für die Unterhaltung unserer Liegenschaften bereitgestellt sowie auch Geld für die Brauchtumsveranstaltungen. Ganz herzlichen Dank vom Kulturverein.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern einen schönen Herbst, uns allen gutes Wetter zu Stadtteilfest und verbleibe mit besten Grüßen.

Harald Rühling –Kulturverein Nordshausen-

Seitenanfang 

Klosterkirche und Förderverein

Gewesene & kommende Highlights

Der Juni war ein regelrechter Feier-Marathon in der Klosterkirche. Zum ersten Mal gab es das ökumenische Gemeindefest, an dem alle Gemeinden, die wir aus dem gemeinsamen Gemeindebrief kennen, mitgemacht haben. Das Mittelalter hat Einzug bei uns gehalten - Bogenschießen und Schwertkämpfe bei Met und Nonnenfurz. Unser Wunsch ist es, trotz verschiedener Konfessionen enger zusammenzuwachsen.

Der Kultursommer Nordhessen brachte das kanadische Rolston String Quartet zu uns.  Die jungen Musiker, die bereits viele Auszeichnungen erhalten haben, waren auf Europa-Tournee und gastierten kurz zuvor u. a. in der neuen Elbphilamonie; ihre letzte Europa-Station war die Klosterkirche, in der sie sich sehr wohl gefühlt haben. Die Zuhörer waren begeistert und die Musiker auch – von unserer Gastfreundschaft und unserer Kirche. Am Folgetag ging es zurück in die Heimat.

Die Nordshäuser Nacht der offenen Kirchen hat sich ihren Platz erkämpft. Trotz großer Konkurrenz von Documenta, 40 anderer Kirchen mit Programm, Kultursommer, Bebelplatz-Fest, Sommer im Park und vielen Events in und um Kassel herum, kamen viele nach Nordshausen, blieben & genossen. Das N’doK-Team hat mit Charme eine Atmosphäre der Leichtigkeit und Gastfreundschaft auf die Beine gestellt und viele haben mitgeholfen. Jung & Alt arbeiteten zusammen und es hat – so wie wir hörten – allen Spaß gemacht. Dieses Feedback gibt natürlich Ansporn weiteres zu Kreieren und unser schönes Kirchen-Areal weiter in den Focus zu rücken.

Bitte schreiben Sie sich schon jetzt in Ihren Kalender:

Am Sonntag, 1. Oktober 2017, ist Erntedank. Nach dem Gottesdienst wird wieder ein gemeinsames Mittagessen angeboten. Nachdem im letzten Jahr die Sicherungen der Kirche durch die Gastro-Geräte beim Kartoffelpuffer-backen ihre Fassung verloren haben, werden wir es dieses Jahr richtig machen. Es gibt Kartoffelpuffer & Apfelmus sowie die traditionelle Mittagssuppe. Die Kirche wird wieder geschmückt von den Konfis.

Am Sonntag, 12. November 2017, ist St. Martin.  Der Familiengottesdienst findet um 16h statt. Danach wird St. Martin hoch zu Ross zu sehen sein. Er reitet durch Nordshausen, begleitet von unseren Posaunen und bislang 2 Kindergärten. Jedes Kind, das die Geschichte von St. Martin und dem Bettler sehen möchte, ist herzlich willkommen. St. Martin wird mit seinem Posaunen-Gefolge und den Familien durch Nordshäuser Straßen ziehen, die noch bekanntgegeben werden.

Wir möchten mit den Nordshäusern gerne die Idee der Kerzen in den Fenstern realisieren, um dem Zug eine Resonanz zu geben. Am Ziel wird St. Martin auf den Bettler treffen, bevor es zu Bratwurst, Glühwein und Kinderpunsch wieder zurück an die Klosterkirche geht.

& noch mehr:

Unsere Kirche ist offen!

Wir öffnen unsere Kirche und nehmen am Programm "Offene Kirchen in Kurhessen-Waldeck" teil. Zudem tragen wir das Signet "Verlässlich geöffnete Kirche".

In der Vergangenheit war die Klosterkirche sonntags ohne Aufsicht aufgeschlossen. Das Ergebnis war Vandalismus. Jetzt haben wir eine Lösung gefunden: Der Haupteingang der Klosterkirche ist tagsüber geöffnet. Sie können den Vorraum betreten. Von dort haben Sie die Möglichkeit, durch die große (verschlossene) Glastür in die Kirche zu schauen.

Das Buch:       Josef Mense - Die Klosterkirche Nordshausen

Von den Anfängen des Zisterzienserinnen-Klosters bis zur heutigen ev. Pfarrgemeinde. Der umfangreiche großformatige Bild- und Textband über die Geschichte der Klosterkirche ist vielseitig - detailliert & wissenschaftlich. Sie können das Buch im Gemeindebüro oder bei unseren Kirchenveranstaltungen erwerben. Es gibt vieles über Ihre Klosterkirche zu erfahren, was Sie vielleicht auch noch nicht wissen! Schauen Sie in das Buch; es wird Ihnen gefallen!

Erschienen im euregioverlag ISBN 978-3-933617-65-1

213 Seiten, 19,90 Euro zuzüglich Versandkosten herausgegeben vom Förderverein Kultur- und Sozialzentrum Klosterkirche e. V. und der Kirchengemeinde Kassel-Süd/Klosterkirche

Die folgenden Konzertveranstaltungen sind:

27.08.2017        Ensemble Wittekind „Klangrede“

02.09.2017        Hör-Mal im Denkmal

09.09.2017        "Konzentrisch. Drei perspektivische Konzerte in der Klosterkirche"

jeweils beginnend um 17.00 Uhr mit einem einführenden Vortrag von Dr. Mense zu einem Bildwerk der Klosterkirche, auf das das folgende Konzert (Beginn 18.00 Uhr) Bezug nimmt

16.09.2017        "Konzentrisch I. Vielblättrig tönend" Das "trio omphalos" spielt u. a. "Intersection 2" von Morton Feldmann; dazu zeigt der Künstler André Füsser seinen Bilderzyklus "omphalos" (Litographien)

23.09.2017        "Konzentrisch II. Tänzerisch entschleunigend"

gespielt wird "ORGAN2/ASLSP" (1985) von John Cage für Orgel

dazu Tanzimprovisationen von Martha Isabel Leon Castano und Timothée Uehlinger

30.09.2017        "Konzentrisch III. Zeitlos  endlich"

Ji-Youn Song/Klavier spielt Morton Feldman "For Bunita Marcus"

und Franz Schubert, Sonate in a-moll D 8445 (1825)

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Klosterkirche Dr. Markus Himmelmann & Vorstand

 

Zu einer ganz besonderen Lesung laden der Kulturverein und die Evangelische Kirchengemeinde am Sonntag, den 08. Oktober, um 17:00 Uhr in die Klosterkirche Nordshausen ein.

Kathrin Werner stellt ihr erstes Buch „Liebesglück. Vom Glück der ganz großen Liebe – wahre Geschichten“ in ihrer Heimatgemeinde vor.

Die Autorin ist einigen Lesern sicher bekannt, da sie in Nordshausen aufgewachsen ist und viele Jahre an der Klosterkirche engagiert war. Nach dem Abitur am Lichtenberg-Gymnasium verschlug es Kathrin Werner zum Studium nach Hamburg. Dort sammelte sie journalistische Erfahrungen und ging als Korrespondentin der Financial-Times-Deutschland und der Süddeutschen Zeitung nach New-York. Von dort aus hat sie für ihr erstes Buch „Liebesglück“ in den vergangenen Jahren viele Länder bereist und die zwanzig schönsten Liebesgeschichten, die ihr begegnet sind, aufgeschrieben.

Einige davon erzählt sie uns vier Wochen nach Erscheinen ihres Buches auf bewegende, bezaubernde Weise am 08. Oktober um 17:00 Uhr in der Klosterkirche. Der Eintritt zur Lesung ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die Sanierung der Sanitäranlagen der Klosterkirche gebeten.

Christian Knauf

 

   

Seitenanfang▲

Kritik, Anregung, verntwortlich und mehr ... ruehling@nordshausen.de
(letzte Änderung am 01.09.2017)