"aktuell" 2/2017

 

 

Hier finden Sie die Texte der Sportvereinszeitschrift „aktuell“ Nr. 2/2017

 

 

Ältestenrat
Vorstand,
Fußball 
Fußball-Junioren
Radball
Tischtennis
Jedermannsport,
Tennis,
Feuerwehr
VdK
Gesangverein

Kulturverein
Klosterkirche Nordshausen
 

 - Alle Beiträge müssen namentlich gekennzeichnet sein.
Für den Inhalt haftet der Verfasser. Für Druckfehler
und dergleichen keine Haftung.-

 Annahmeschluss für Nr. 3/2017 am
10. August 2017

 

Der Sportverein Kassel-Nordshausen bietet:

1. Fußball für alle Altersstufen
2. Jedermann - Sport,
    Gymnastik
    Kinderturnen
    Zumba
    Yoga
3. Radball               
4. Tennis
5. Tischtennis

                                                                     

Vorstand

Gratulationen

Wir gratulieren folgenden Vereinsmitgliedern ganz herzlich zu ihrem Geburtstag:

Juni 2017

04.06. Wilfried Bohne                   75 Jahre

08.06. Volker Zeidler                     65 Jahre

09.06. Edith Herzog                      83 Jahre

Juli 2017

01.07. Minna Messer                     96 Jahre

14.07. Bernd Engelhardt             65 Jahre

19.07. Ursula Sauerbrei               75 Jahre

26.07. Walter Vesper                     50 Jahre

30.07. Gertrud Itter                        80 Jahre

August 2017

09.08. Ingeburg Emde                  91 Jahre

20.08. August Krieger                  89 Jahre

21.08. Ursula Siebert                    89 Jahre

Wir wünschen allen Jubilaren Glück, Gesundheit und Wohlergehen!

                                                                                                                                  Der Vorstand

 

Ansprechpartner

 für den Gesamtverein:                 
 Bernd Engelhardt,    Tel.:  0561  -  40 63 88
 Mobil:   0162 3701007  
 E-Mail: 
ks.engelhardt@googlemail.com

 Kassenangelegenheiten:
 Christian Gerlach,      Tel.:  0561  -  31 40 56
 Mobil:   0171 5393744
 E-Mail: 
gerlachchris@hotmail.com

Hallenvermietung:
Heinrich Kawaletz,      Tel.:  0561  -  40 71 88
Mobil: 0173 2683005
E-Mail:
hkawaletz@gmx.de

 

Da bin ich: die Sporthalle des SV 1890 Kassel-Nordshausen e. V.

Ich habe mich für die Aktion „Vereint für Deinen Verein!“ der Sparda – Bank angemeldet, weil Ich überzeugt bin, dass meine bewegende Geschichte und mein aktueller Zustand diese Entscheidung rechtfertigen. Erlauben Sie mir bitte, etwas über mich zu erzählen:

Nach Beendigung des letzten Krieges stand meinen jetzigen Besitzern, dem SV Nordshausen, keine Übungsstätte zur Verfügung und so waren sie zum Handeln gezwungen. Um überhaupt eine Grundlage für die Wiederaufnahme des Sportbetriebes zu schaffen, musste eine geeignete Übungsstätte her. So entstand Anfang der 50er Jahre der Plan eine eigene Sporthalle zu schaffen. Die Schwierigkeiten, die sich einem solchen Unterfangen entgegenstellten, waren riesengroß. Trotzdem konnte der Plan verwirklicht werden.

Nun betrete ich die Bühne. Mein Standort war der Brasselsberg. Zuerst nutzten mich die amerikanischen Soldaten als Kasino und danach als Kino So konnte ich die Stars der 40er/ 50er Jahre bewundern! Danach sollte für mich Schluss sein. Die Stadt wollte mich nicht! Da war ich froh, dass ich vom Verein zum Abbruch erworben wurde und nicht als Brennholz in einem Ofen meine Existenz beenden musste.

 

In freiwilliger, selbstloser Eigenleistung der Mitglieder wurde ich auseinander genommen, zum Sportplatzgelände auf der Dönche transportiert und dort auf einem inzwischen errichteten Fundament wieder aufgebaut. Meinen Rettern standen nur ganz geringe Barmittel zur Verfügung, so dass der Aufbau nur mittels einiger tausend Arbeitsstunden der Vereinsangehörigen vorgenommen werden konnte. Im August 1954 war ich bezugsfertig. Der Sportverein war damit zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte Besitzer einer eigenen Sporthalle geworden. Doch bald stellte sich heraus, dass ich den steigenden Anforderungen nicht mehr gewachsen war. 1962 wurde beschlossen, dass ich erweitert werden soll. Dank der Zuschüsse der Stadt Kassel und des Herrn Regierungspräsidenten bei gleichzeitiger freiwilliger Arbeitsleistung der Vereinsmitglieder (6000 Arbeitsstunden) konnte am 22.08.1964 die Einweihung meines neuen „Antlitzes“ gefeiert werden. Mann, war ich damals stolz. Ich konnte auch anderen Vereinen, Organisationen, der neuen Schule und sogar dem Landkreis Kassel gelegentlich Obdach bieten.

Es vergingen die Jahre… und nun bin ich in die Jahre gekommen! Trotz der vielseitigen Bemühungen meines Besitzers, der sich mit viel Liebe und Engagement um mich kümmert, ist der beißende Zahn der Zeit in den fast 80 Jahren an mir nicht vorbei gegangen. Ich weiß, die Stadt tut sich schwer, mir ein Brüderchen in Form einer neuen Stadtteil-Sporthalle zu schenken. Aber noch schwerer ist es für meinen Eigentümer, als Sportverein einen großen Geldbetrag einzusammeln, der es ihm erlauben würde, meinen Nachfolger zu bauen. Wenn es nicht anders geht, muss ich weiter dienen. Und dafür benötige ich eure Hilfe.

 

Mein Eigentümer will mich nun sanieren, damit ich noch 100 Jahre alt werden kann. Dazu brauche ich eure Stimmen, um die Spende der Sparda – Bank zu bekommen. Das ist zwar nur ein Tropfen auf einen heißen Stein, aber viele Tropfen sind imstande, auch den größten Stein abzukühlen. Ich habe ein paar Fotos von mir in das Portfolio eingesetzt. Diese sind aus der Vergangenheit und aus der Gegenwart. Ob es auch in Zukunft noch Bilder von mir geben wird, liegt an euren Fingern die Ihr bei der Stimmabgabe nutzt.

 

Auf einem von den Bildern sind Drahtseile unter meiner Decke zu sehen. Die sind das „Makeup“ um meine Wände zusammen zu halten. Man sieht nicht gut aus als Sporthalle „seitlich ohne“. Ich möchte in natürlicher Schönheit strahlen!

Ich glaube es ist genug geschrieben. Jetzt kann ich nur hoffen, dass meine Geschichte dank euch fortgesetzt wird und mein Besitzer der SV 1890 Nordshausen, sein Motto „Einer für Alle, Alle für Einen“ weiter propagieren kann.

 

30 x 2.000 Euro für Hessens Vereine!

Wir machen mit. Jetzt abstimmen!

 

Wir bitten alle Mitglieder, Freunde und Förderer des SV Nordshausen, uns bei der Initiative „Vereint für Deinen Verein!“ zu unterstützen. Unter www.sparda-vereint.de kann vom 4. bis zum 31. Mai 2017 für die teilnehmenden Vereinsprojekte abgestimmt werden. Wir sind dabei und brauchen jede Stimme, um eine der 2.000-Euro-Spenden zu gewinnen.

Worum geht es?

Die Sparda-Bank Hessen unterstützt im Frühjahr 2017 jeweils 30 Vereins-projekte mit je 2.000 Euro. Die Vereine mit der höchsten Stimmenzahl bekommen die Spenden. Das Online-Voting ist ganz einfach: Unser Verein ist mit unserem Projekt auf www.sparda-vereint.de leicht zu finden. Jedem Internetnutzer steht alle 24 Stunden eine Stimme zur Verfügung. Wer also täglich eine Stimme abgibt, hilft am meisten! Zur Teilnahme muss er nur seine E-Mail-Adresse angeben und diese nach Erhalt einer E-Mail bestätigen. Die Adresse wird anschließend nicht für Werbezwecke verwendet.

Unser Projekt:

Wir sind einer der wenigen Vereine in Kassel, die noch eine eigene Sporthalle betreiben. Dieser Umstand bringt viele Vorteile, aber auch einige Nachteile. Jetzt wird eine umfassende Sanierung notwendig, damit unsere Halle weiterhin bestehen kann. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn es uns gemeinsam gelänge, hierfür eine der 2.000-Euro-Spenden der Sparda-Bank Hessen zu gewinnen.

 

Herzlichen Dank an alle, die mitmachen. Jede Stimme zählt!

www.sv-1890-nordshausen.de

Vielen Dank!

Für den Vorstand                                                         Bernd Engelhardt

 Unser Spendenkonto

SV 1890 KS-Nordshausen,    Kasseler Bank,   IBAN: DE79 5209 0000 0116 0242 09

Unsere Homepage

lautet:   www.sv-1890-nordshausen.de .      Schaut mal rein, es lohnt!

 

 Seitenanfang 

Fußball

Liebe Nordshausen-Aktuell-Leser,

so langsam neigt sich der Frühnter (Frühling/Winter) dem Ende entgegen. Für unsere Mannschaften heißt es, die finalen Spiele ordentlich und vor allem erfolgreich zu Ende zu bringen. Absolut erfreulich ist es, dass unsere zweite Mannschaft drei Tage vor Saisonende den Aufstieg perfekt gemacht hat. Ausführlicheres an anderer Stelle (siehe weiter unten).

Bei uns im Vorstand begann bereits im März/April die heiße Phase. Zum einen laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison auf Hochtouren (Kaderplanung, usw.) und zum anderen steht ja noch am Pfingstwochenende der U12 Champions Cup aus. An diesem Wochenende werden bei uns auf der Dönche 30 Jugendmannschaften zu Gast sein. Zusammen mit der Jugendabteilung werden wir, die Senioren-Abteilung als Co-Gastgeber fungieren. Wir sind schon stolz darauf, Mannschaften aus Holland & Dänemark bzw. Jugendmannschaften von Bundesligavereinen bei uns begrüßen zu dürfen. Also liebe Nordshausen-Aktuell-Leser – Termin vormerken: SA 03.06.2017 & SO 04.06.2017, vorbeischauen lohnt …   

Unsere drei Mannschaften haben sich mehr oder weniger sehr Wacker geschlagen in dieser Saison. Die erste Mannschaft, zu Beginn der Saison wurden andere Mannschaften als Favoriten tituliert, war die Überraschung der Saison. Denn einige so genannte Bundesligatrainer hatten uns absolut nicht auf dem Zettel. Daher kann man schon „Stolz“ sein auf das was wir bisher erreicht haben. Mit ein bisschen Glück können wir die Saison auf Platz drei abschließen und das vor einigen Aufstiegskandidaten. Keiner von denen hatte uns auf dem Zettel. Hierzu ein kurzer Bericht vom Trainerteam.

Neues Trainergespann
Die Saison ist nun fast zu Ende. Da ist es an der Zeit ein Fazit zu ziehen. Vor drei Jahren entschloss sich die Abteilungsleitung um Reinhard Kessler und Frank Meuler einen neuen Weg einzuschlagen. Es sollten verstärkt wieder die Spieler der eigenen Jugend zum Einsatz kommen. Mit dem Trainergespann Hardy Busse und Dirk Peter, sowie Matze Holl als Torwarttrainer gab man das Ziel aus, im ersten Jahr die Klasse zu halten, im zweiten Jahr ohne Abstiegsängste zu spielen und im dritten Jahr oben mitzuspielen. Dieses Vorhaben wurde rückblickend im Großen und Ganzen umgesetzt. Unwägbarkeiten hat man beim Fußball immer wieder. Gerade bei kleinen Vereinen gibt es immer wieder Probleme durch Schichtarbeit und Verletzungen.

Matze Holl musste seine Trainertätigkeit wegen einer Fußverletzung aufgeben. Auch als Motivator war dies ein Verlust. Hardy Busse verlässt uns aus privaten Gründen. Sein kleiner Sohn Mats wird nun ein Jahr. Die fachliche Kompetenz wird sicherlich fehlen. Er wird immer noch als Co-Trainer bei der Regionalauswahl im Jugendbereich tätig sein. Vielleicht kehrt er ja eines Tages an die Linie des SV Nordshausen zurück. Auf diesem Wege bedanken wir uns für die tolle Zusammenarbeit und wünschen der jungen Familie alles Gute.

Für die neue Saison ist geplant, dass das Trainergespann Ruhi Cinar und Dirk Peter an der Linie steht. Die Mannschaft wird fast mit dem gleichen Kader in die neue Spielzeit starten.  Wir setzen Vertrauen in die jetzige Mannschaft. Es ist zwar schön, wenn Konkurrenz herrscht, jedoch muss man die Situation für eine Kreisoberligamannschaft nüchtern betrachten. Hat man über 20 Spieler im Kader spielen fast 10 Spieler nicht. Welcher Spieler setzt sich in dieser Klasse auf die Bank, wenn er in einem anderen Verein spielen kann. Hier ist es ein Spagat, die richtige Balance zu finden.

Mit Türcgücü und BC Sport steigen wahrscheinlich die finanzstärksten Teams aus der Klasse auf. Wolfsanger und VfL Kassel haben im nächsten Jahr das Ziel aufzusteigen. Mit Sanderhausen II kommt ein starker Aufsteiger hinzu. Sollte Bergshausen oder CSC 03 II durch die Relegation aufsteigen, kommt eine Mannschaft hinzu, die die Möglichkeit hat höherklassige Spieler zu holen. Lohfelden II ist jedes Jahr eine Wundertüte. Man weiß nie, welche Spieler vom Oberligakader mitwirken.

Sollten wir vom Verletzungspech verschont bleiben, können wir mit diesen Mannschaften mithalten.

Sportliche Grüße

Dirk Peter & Hardy Busse

Unser Meisterstück gelang jedoch unserer zweiten Mannschaft. Die Jungs um Trainer Marcin Banas & Ruhi Cinar konnten frühzeitig das Saisonziel erreichen und stehen drei Spieltage vor Schluss als Meister 2016/2017 und damit als Aufsteiger in die Kreisliga A fest. Herzlichen Glückwunsch an das komplette Team !!!  Besonders zu erwähnen sei das „WIE“ wir die Saison dominiert haben. Die Spiele wurden nicht nur teilweise sehr deutlich für uns entschieden sondern die Jungs zeigten auch ansehnlichen und vor allem fairen Fußball (19 x Gelb, 1 x Gelb/Rot & 0 x Rot). Ein Torverhältnis bei noch zwei ausstehenden Begegnungen von 117:8 bei 58 Punkten sprechen für sich. Diese Mannschaft hat allen Respekt verdient. Vielen Dank Jungs !!!

SV Nordshausen II - Die Trainer haben das Wort
Zu Beginn der Saison haben wir als Trainer unmissverständlich gesagt, dass wir aufsteigen wollen. Mit diesem in der Breite gut aufgestellten Kader wäre alles andere als der Aufstieg für uns eine große Enttäuschung gewesen. Das wir allerdings unser Ziel schon so früh erreicht haben, macht uns sehr Stolz. Die Jungs haben die ganze Saison voll mitgezogen. Besonderheit war auch die gute Harmonie zwischen den drei Mannschaften. So sollte es sein wenn wir das Wappen des gleichen Vereines auf der Brust tragen. Auch möchte ich mich bei dem kompletten Team um das Team bedanken. Besonders bei Dieter Simon, als Linienrichter bei Heimspielen & unserem Grillmaster Armin Hirsch der für uns immer lecker Würstchen usw. gemacht hat. Auch den Spielerfrauen/ freundinnen ein nettes Dankeschön für eure Unterstützung. Das Team würde sich über zahlreiche Unterstützung in der nächsten Saison sehr freuen.

Sportliche Grüße

Marcin Banas & Ruhi Cinar

Bei unserer dritten Mannschaft geht zum Saisonende leider so ein wenig die Luft raus. Zum einen fielen verletzungsbedingt Spieler aus und zum anderen stehen einige, beruflich bedingt, nur teilweise zur Verfügung. Stefan Correus hat sein Bestes gegeben und wird mit seinem Team die Saison ordentlich zu Ende spielen. Wir von Vorstandsseite haben bis heute die Entscheidung, eine dritte Mannschaft zu melden, nicht einen Tag bereut. Die Jungs haben Spaß und vertreten den SV Nordshausen positiv nach außen. Ok, einige Spiele sind ein wenig zu hoch ausgefallen.

SV Nordshausen III - Der Trainer hat das Wort

Die dritte Mannschaft hat bis jetzt eine recht ordentliche Saison gespielt. Man muss bedenken, dass wir zu Beginn eine bunt zusammengewürfelte Mannschaft waren, welche sich erst kennenlernen musste. Selbstverständlich dauert so was immer eine gewisse Zeit. Es hat sich bis heute eine gute Gemeinschaft gebildet, die mehr und mehr als Team auftritt. Die Ergebnisse waren nicht immer in unserem bzw. meinem Interesse und vielen sogar das ein oder andere Mal zu hoch ausgefallen. Trotzdem bin ich zufrieden mit der ersten Saison eines neu gebildeten Teams. Mal schauen wo der Weg hin geht.

Sportliche Grüsse

Stefan Correus

AH Gemeinschaft wird 50 !!!
Vor genau 50 Jahren gründete sich aus einem Trainingsspielchen heraus unsere AH Gemeinschaft. Dieses nehmen wir zum Anlass, den Grill anzuschmeißen, die Getränke kalt zu stellen und diesen Geburtstag zu feiern. Gemeinsam mit den Frauen/Freundinnen möchten wir am 15. Juli 2017 ab 18:00 Uhr einen gemütlichen Grillabend erleben. Weitere Infos folgen bzw. werden freitags bei unseren Treffen im Clubhaus bekannt gegeben. Außerdem steht wieder ein Besuch bei unserem Kameraden H. Döring an. Hier steht der genaue Termin noch aus.

Termine zum Vormerken
Samstag & Sonntag 03./04. Juni 2017 Sportanlage Dönche U 12 Champions Cup

Sonntag, 30.Juli 2017 12:00 Uhr - Saisoneröffnung mit offizieller Mannschaftsvorstellung

Wir wünschen Ihnen, liebe Leser von Nordshausen aktuell, eine schöne, erholsame, fußballfreie Zeit. Wir bedanken uns bei allen Gönnern, Sponsoren, Unterstützern für die gute Zusammenarbeit und wir würden uns freuen, Sie in der neuen Saison wieder bei uns auf der Sportanlage begrüßen zu dürfen. Unser Clubhaus macht KEINE Sommerferien J

Für die Fußball Senioren Abteilung

Thomas Sieland

Fußballweisheiten …

Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien! Andreas Möller

Dann kam das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig! Paul Breitner

Gib mich die Kirsche! Lothar Emmerich

Wir wollten in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt. Thomas Häßler

Das Tor gehört zu 70 % mir und zu 40 % dem Wilmots. Ingo Anderbrügge

Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage! Franz Beckenbauer

Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in der Abwehr, Bruce Willis im Mittelfeld und Jean Claude van Damme im Sturm. Rainer Bonhoff (auf die Frage, wie er die verletzten Spieler zu ersetzen gedenke)

Wie so oft liegt auch hier die Mitte in der Wahrheit. Rudi Völler

 Seitenanfang   

Fußball - Junioren

Liebe Sportfreunde,
ich freue mich als wieder gewählter Jugendabteilungsleiter Ihnen von der sportlichen Entwicklung unserer Abteilung berichten zu dürfen. Bevor ich beginne, möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass Frank Habedank als stellvertretender Jugendleiter bestätigt wurde. Hierüber freue ich mich persönlich sehr, da wir als Team in den letzten Jahren auf eine erfolgreiche Jugendarbeit zurückblicken können. Soviel zu den Formalien unserer Abteilung.

Sportlich gibt es nur Gutes zu berichten - Ein Großteil der Spiele der Rückrunde der Saison 2016/2017 sind absolviert und wir können auf eine durchweg positive Saison zurückblicken. Die meisten Mannschaften haben ihre sportlichen Ziele erreicht oder sogar übertroffen. Unsere E-1 mit dem Trainer Jan Diesel und unser C-Jugend mit dem Trainerteam Frank Habedank und René Maurer spielen in dieser Saison sogar um die Meisterschaft mit. Diese tolle Entwicklung unserer Teams verdanken wir dem starken Engagement unserer Trainer.

Um unsere Mannschaften noch zu verstärken und unseren sportlichen Erfolg zu festigen, haben wir in diesem Jahr die unterschiedlichsten Aktionen geplant. Die erste Aktion findet am Samstag den 24. Juni 2017 statt. Hier lädt die Fußballjugend alle Kinder von 5 bis 12 Jahren zum Schnuppertraining ein. Trainiert wird in verschiedenen Altersgruppen an unterschiedlichen Trainingsstationen: Dribbeln, Finten, Passen und Schießen. Mit unserem Torschuss-Messgerät messen wir, wer den härtesten Schuss hat. Beginnen werden wir um 09:00 Uhr auf dem Sportplatz „Auf der Dönche“. Interessierte Kinder können einfach mit Sportsachen ohne vorherige Anmeldung teilnehmen. Natürlich sind auch die Eltern als Zuschauer herzlich willkommen.

Nun wünsche ich allen Spielern und Eltern schöne Sommerferien und einen guten Start in die neue Saison. Die bisherige Entwicklung in unserer Abteilung lässt mich optimistisch in die Zukunft blicken.

Die Trainingszeiten unserer Mannschaften finden Sie auf der Homepage der Fußballjugend unter:
 www.sv-nordshausen-jugendfussball.de.

Mit sportlichen Grüßen

Dietmar Fuleda, Jugendabteilungsleiter

B-Junioren
Die Rückrunde neigt sich dem Ende. Wir konnten uns, im Vergleich zur Vorrunde, sowohl im technischen, als auch im taktischen Bereich weiterhin verbessern. Dies zeigt sich in erster Linie am verbesserten Kombinationsspiel, Spielaufbau, Zweikampfverhalten und im läuferischen Bereich. Dementsprechend sind die Ergebnisse enger und zum Teil konnte auch wieder gepunktet werden.

Bei den letzten fünf Spielen konnten wir einmal siegen und zweimal unentschieden spielen. Tore schießen geht auch langsam besser. Immerhin haben wir in den letzten fünf Spielen 8 Tore geschossen und nur 13 Tore kassiert.

Die Ausbildung im technisch/taktischen Bereich und Stabilisierung der Teamfähigkeit im gesamten Mannschaftsgefüge hat weiterhin Vorrang. Unser Co-Trainer Marcello Cocca und ich arbeiten diesbezüglich sehr akribisch an diesen Qualitäten mit jedem einzelnen Spieler.

So, ich denke mal, wenn wir so zusammen weiterhin die Jungs antreiben können, werden wir in der neuen Saison ein gute B-Jugend haben.

Mit sportlichen Grüßen

Walter Klawik

C-Junioren
Nach einer langen Vorbereitungszeit hat die Rückserie am 14.03. endlich begonnen. Mit dem Ziel, zum Schluss der Saison, ganz oben in der Tabelle zu stehen, ging es los. Der Start war sehr holprig. Das erste Spiel wurde knapp mit 1:0 gegen die JSG Sandershausen/ Kaufungen gewonnen.

Das zweite Spiel ging mit 0:2 gegen die JSG Waldau/Vollmarshausen verloren. 

Bei diesen Spielen hat man gemerkt, dass wir den Großteil der Vorbereitung auf unserem Kunstrasenplatz verbracht haben. Es wurde viel zu viel auf engem Raum gespielt, statt die Größe des ganzen Platzen auszunutzen. Aber es wurde in den nächsten Spielen immer besser. So wurde beim Tabellenführer TSV Wolfsanger II mit 2:1 gewonnen. Danach gab es weitere Siege gegen JSG Bosporus/Fortuna Kassel 14:1, SG Ahnatal II 6:0 und gegen den Kasseler SV mit 10:0. Diese hohen Ergebnisse sollten wir aber schnell vergessen, denn jetzt kommt die Phase, in der wir gegen Mitkonkurrenten spielen, die uns mit Sicherheit wesentlich mehr abverlangen.

Allein im Mai haben wir 7 Spiele. Danach wird sich zeigen, wohin unser Weg geführt hat.

Hervorheben möchte ich noch an dieser Stelle die Bereitschaft, dass immer 4-5 Spieler der C-Junioren bei den B-Junioren aushelfen. Das ist nicht immer selbstverständlich nach einem Samstagspiel noch am Sonntag zu spielen.

Frank

D-Jugend
Wie erwartet verlief der Start in die Rückrunde besser als in der Hinrunde.
Es zeigt sich, dass die Jungs zusammengefunden haben und einen guten und attraktiven Fußball spielen können.

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:
SVN – TSV Vellmar            3:0
VFL Kassel  - SVN              1:1

SVN – TSV Heiligenrode      2:0
SVN – Nieste/Staufenberg   2:0
SVN – Eintr. Baunatal         2:3
SVN – OSC Vellmar            2:2
KSV Hessen – SVN             6:2
TSV Oberzwehren – SVN     3:1
SVN – JFV Söhre               1:3

Ärgerlich waren die Ergebnisse gegen Eintracht Baunatal (damals Tabellenführer) und den KSV Hessen (aktueller Tabellenführer). In beiden Spielen konnten unsere Jungs in Führung gehen, diese aber dann leider nicht halten. Im Spiel gegen den KSV zeigte sich dann auch der Unterschied im Kader. Der KSV mit einem großen Aufgebot inkl. Gruppenligaspielern und wir hatten gerade mal 2x Auswechselspieler (davon einer Ersatztorwart) und spielten in der Startformation mit 2x E-Jugendspielern .

Ein Highlight für die Jungs wird natürlich das anstehende Pfingstturnier mit der Beteiligung von Jugendmannschaften von Bundesliga-Clubs und anderen hochklassigen Vereinen.

Hierzu möchten wir auch noch mal alle Eltern und Großeltern einladen.

Wir können jede helfende Hand gut gebrauchen!!! 

Bei Rückfragen zum Turnier bitte an Christian oder mich wenden.

Mathias Emde – Christian Gerlach

E1- Jugend
Das erste Spiel der Rückrunde fiel durch einen überraschenden Rückzug der gegnerischen Mannschaft wenige Stunden vor dem Spiel aus. Unser zweites Spiel war gleichzeitig für unseren Torwart ein Abschiedsspiel, da er durch einen Umzug außerhalb Hessens die Mannschaft verlassen musste. Leider verloren wir dieses Spiel. Im weiteren Saisonverlauf mussten wir durch das Ausscheiden unseres Torwarts die Mannschaft neu sortieren und haben jetzt bis zum Saisonende innerhalb der Mannschaft guten Ersatz gefunden. In den darauf folgenden drei Spielen konnten wir diese jeweils für uns entscheiden und stehen aktuell punktgleich mit dem Tabellenführer unserer Spielgruppe auf dem zweiten Platz. Nun schauen wir auf eine sicherlich weiterhin spannende Rückrunde.

Jan Deisel

Bericht U10 (E2)

Vorbereitung:

Nachdem man endlich die Hallensaison (mit durchwachsenen Ergebnissen) hinter sich gelassen hatte, ging es voller Vorfreude für Team und Trainerstab in die Vorbereitung für die Meisterschaft. Mit großer Trainingsbeteiligung konnte endlich neben dem Kunstrasen auch wieder der Rasenplatz genutzt werden. Testspiele waren hier eine entscheidende Grundlage für die Vorbereitung. Da sich unser 2007er-Jahrgang in der starken U10-Liga mit anderen Teams misst, wurden einige echte Härtetests vereinbart. Hierbei wurden zumeist Spielzeiten von 3*20 min ausgespielt.

JSG Dreiflüssestadt U11 – SV Nordshausen U10               3:17

Das erste Testspiel fand in Hann. Münden - Bonafort auf einem idyllischen Sportplatz, aber mit katastrophalem Rasen, statt. Nach kurzen anfänglichen Problemen fing unsere U10 an zu marschieren, spielte gegen den älteren Jahrgang aus Hann. Münden souverän auf und konnte das Spiel klar für sich entscheiden.

SV Nordshausen U10 – JSG Nieste/Staufenberg   U10    10:5

Gegen eine „vermeintliche“ B-Elf unserer Freunde aus Nieste wurde auf unserem Kunstrasen ein lebendiges Spiel von den Jungs beider Teams ausgetragen. Mit einem großen Kader auf unserer Seite kamen alle Spieler mal dran. Jedoch zeigten sich noch einige Fehler, welche in den kommenden Wochen von dem Trainerteam verbessert werden müssen.

SV Nordshausen U10 – JSG Nieste/Staufenberg U10                  3:4

Nur eine Woche später erfolgte ein erster Leckerbissen. Beide Teams in Bestbesetzung bei strahlendem Sonnenschein. Fußball vom Feinsten beider Teams. Tolle Kombination und viel Taktik, welche auf beiden Seiten ganz hervorragend umgesetzt wurden. Zur Freude des Trainerteams (Glockner/Graffunder/Gerlach) waren unsere Jungs an einem Sieg gegen das Topteam unserer Region nah dran. Dieses Spiel gab allen viel Hoffnung für die anstehende Saison.

JSG Hertingsh./Rengershausen U10 – SV Nordshausen U10    6:4     

Die Generalprobe lief gegen den Ligakonkurrenten aus Baunatal eher durchwachsen, obgleich hier auch unser Team nicht in Bestbesetzung anreiste. Nach einer starken ersten Halbzeit verlor man das Spiel aufgrund einiger großer Fehler.

Meisterschaft:

SV Nordshausen U10 – TSG Wilhelmshöhe U10                 1:2

Am ersten Spieltag der Rückrunde empfing man die spielstarke Truppe aus Wilhelmshöhe, welche sich zum Angstgegner unseres Teams gemausert hat. Als die Jungs aber den Rasen betraten, zeigten sie zur Verwunderung der Gästemannschaft und auch der eigenen Trainer eine sehr starke geschlossene Mannschaftsleistung. Alle Marschrouten, welche vom Trainer vorgegeben wurden, setzten unsere kleinen Kicker um. Ein tolles Spiel für die Zuschauer und ein spannender Schlagabtausch entwickelte sich. Unglücklicherweise kassierte man in der vorletzten Minute den Treffer zum 1:2. Mit hängenden Köpfen wurde der Platz verlassen. Dennoch sollte man im Ergebnis eine deutliche Leistungssteigerung berücksichtigen. Das Hinspiel verlor man schließlich 1:11.

SV Nordshausen U10 – JSG Nieste U10                                            3:7

Nach den starken Leistungen aus Testspielen, Meisterschaft und Pokal rechnete man sich etwas gegen den Tabellenführer der U10-Liga aus und wollte diesem ein Bein stellen. Nach Anpfiff stellte sich jedoch heraus, dass die Niester Truppe an diesem Tag ihre Leistung zu 100% abrufen wird. Kurz vor der Halbzeit gelang der Anschlusstreffer zum 1:4. Nach heißer Kabinenansprache beim Pausentee kamen unsere Jungs stark zurück auf dem Platz und so gelang uns direkt nach Wiederanpfiff das 2:4. In der Folge drücke man auf das 3:4. Ein Konter sorgte jedoch für den Genickbruch. Man kann dem Team keine Vorwürfe machen. Sie stemmten sich mit allem gegen die unglaubliche Spielstärke der Gäste.

Die Schönewolf-Truppe hat heute gezeigt, dass Sie nach ganz oben gehört.

Viertelfinale Kreispokal E-Jugend

SV Nordshausen U10 – JSG Tuspo Waldau/FSV Kassel U11                   4:5 n.E.

Im Kreispokal trat 2016/2017 unsere E-Jugend, gespickt mit drei 2006ern, mit der U10 an. Nachdem man im Herbst im Elfmeterschießen die U11 des KSV Baunatal aus dem Rennen geworfen hatte, hieß der Gegner JSG Tuspo Waldau/FSV Kassel, immerhin Kreisliga-Drittplatzierter. Mit viel Vorfreude und großer Zuschauerkulisse (manche vermuteten mehr Zuschauer als bei der ersten Mannschaft) ging man einem tollen Pokalabend entgegen. Was unsere Jungs an diesem Abend zeigten, war große Klasse und man hatte den Kreisligisten zu fast jedem Zeitpunkt unter Kontrolle. Nach einem für die Gäste schmeichelhaften 0:1 zur Halbzeit ging unsere Mannschaft in die Kabine. Das Team schwor sich ein und kam selbstbewusst aus der Kabine. Das Spiel wurde auf 2:1, zur Verzückung der Zuschauer, gedreht und stand kurz vor dem erlösenden 3:1. Dies blieb jedoch verwehrt und man kassierte nach einem Konter kurz vor Schluss den Ausgleich. Auch in der Verlängerung lagen die Chancen klar bei unseren Jungs, waren aber glücklos vor dem gegnerischen Kasten. Folglich ging es ins Elfmeterschießen. Nachdem 4 Matchbälle (!!!!!!) vergeben wurden, entschied der 10. Schütze des schier endlosen und nervenzerreißenden Elfmeterschießens für die Gäste. Die Nordshäuser Kicker kämpften mit den Tränen. Aber unsere U10 erhielt viel Lob vom Gästetrainer und allen Eltern.

Carlos Glockner -Trainer U10-

G-Junioren / Bambini

Endlich wieder an der frischen Luft!!

Die Kinder konnten es kaum erwarten, dass sich das Hallentraining dem Ende neigt. Nach den Osterferien war es dann soweit und wir konnten wieder „raus“. Pünktlich zum ersten Training kam dann auch die Sonne raus und wir konnten mit dem Training beginnen. Kleine Spiele und Wettkämpfe mit und ohne Ball wurden mit Begeisterung durchgeführt. Das Abschlussspiel zum Schluss darf dabei natürlich nicht fehlen.

Die Trainingsbeteiligung ist, im Schnitt, mit 8 Kindern in Ordnung, es dürfen gerne noch ein paar dazukommen.

Also liebe SVN Aktuell Leser, wenn ihr Sportbegeisterte Kids zwischen 5 und 8 Jahren kennt, dann ab auf den Sportplatz.

Trainingszeit der G Junioren (5-6 Jahre) ist immer Montag von 17.00 – 18.30 Uhr,

aber auch die F-Junioren (7-8 Jahre)  trainieren um die gleiche Zeit

Frank

Seitenanfang 

Radsport

U13:

Auch unsere Jüngsten haben inzwischen ihre erste Saison bestritten. Ferdinand Keidel und Leo Pudewell spielten eine engagierte Bezirksmeisterschaft und wurden am Ende mit dem Titel Bezirksmeister 2017 belohnt.

Den Grundstein legten sie bereits bei den beiden ersten Spieltagen in Baunatal und Nordshausen, wo sie jeweils ungeschlagen vom Feld gingen.

Richtig spannend wurde es allerdings beim Finale in Mengeringhausen. Die zweitplatzierten Gastgeber schickten sich an, noch im letzten Moment vorbeizuziehen. Nach der unglücklichen 1:2 Niederlage schien der bereits sicher geglaubte Titel verloren. Man geriet unter Zugzwang und musste im letzten Spiel unbedingt punkten. Hier entwickelte sich eine dramatischer Schlagabtausch. Die Nordhäuser Jungs lagen zur Pause noch zurück. Aber mit Mut und Kampf gelang zunächst Leo Pudewell der Ausgleich - mit einem wunderbar geschlenzten Ball über die halbe Fläche. Schließlich konnte Ferdinand Keidel sogar noch einen Fehler der Gegner nutzen und frei den umjubelten Siegtreffer erzielen. 

U15:

Nichts zu holen gab es für Maxim Kögler und Johannes Gallinger beim letzten Spieltag der Hessenmeisterschaft in Naurod. Gegen die durchweg erfahrenere Konkurrenz war lediglich ein Unentschieden möglich, der erhoffte erste Sieg auf dieser Ebene blieb aus.

Inzwischen sind beide auch in die Bezirksmeisterschaft gestartet. Dort spielen viele Teams auf Augenhöhe und es gelang, nach einem starken ersten Spieltag, Platz zwei zu erreichen. Beim zweiten Spieltag trat Maxim "ersatzverstärkt" mit seinem Bruder Cedric Kögler an. Alle Spiele wurden gewonnen und der Spitzenplatz übernommen. Vor dem Finale in Tann stehen die Chancen also gut, einen weiteren Bezirksmeistertitel nach Nordshausen zu holen. 

Christian Gallinger

Landesliga:

Nordshausen III Heiko Siebert/Steven Marant

Nordshausen IV Frank Hundt/Siggi Mergel

Wie schon im letzten Heft berichtet, ist Luca verletzungsbedingt ausgefallen, der für Heiko Siebert spielt. Für ihn ist Stefan Hempel eingesprungen. Ganz lieben Dank dafür.

Das erste gemeinsame Turnier bestritten die beiden am 11.03.2017 in der heimischen Halle in Nordshausen. Im ersten Spiel wurde der SVH Kassel 1 mit 5:2 geschlagen. Gegen den RSV Tann 2 gingen die beiden mit einem 2:2 vom Platz. Da der RV Schenklengsfeld nicht anwesend war, wurde das Spiel mit 5:0 für uns gewertet. Lediglich gegen die Jungs von Schenklengsfeld 1 mussten sich unsere mit einem gut erkämpften 2:4 geschlagen geben.

Unsere 4. Mannschaft musste mit Ersatzspieler Florian Schadow antreten. Das eigentlich erste Spiel der beiden wurde, wie oben auch schon erläutert, mit 5:0 gewertet, da Schenklengsfeld 2 leider nicht angetreten war. Schenklengsfeld 1 war aber anwesend und gewann gegen unsere beiden mit 6:4. Gegen den RV Tann verloren die beiden leider mit 0:8.

Der 4. Spieltag am 29.04. war in Baunatal. Gestartet wurde der Spieltag mit einem internen Match gegen unsere 4. Mannschaft bestehend aus Siggi Mergel und Florian Schadow. Dieses interne Duell wurde von Steven und Stefan letztendlich mit 3:1 gewonnen. Den RVE Albungen 2 bezwangen die beiden mit 2:0. Die 6. Mannschaft des GSV Baunatal wiesen unsere Jungs mit 3:1 in die Schranken. Das letzte Spiel gegen die 1. Mannschaft aus Albungen wurde mit 3:2 gewonnen. Also alles in Allem ein sehr gelungener Spieltag.

Florian und Siggi spielten gegen die 6. Mannschaft aus Baunatal mit 2:2 unentschieden. Gegen den RVE Albungen 1 wurde nach hartem Kampf mit 3:6 verloren. Die 2. Mannschaft konnten Florian und Siggi allerdings mit 4:1 bezwingen.

Damit belegen Steven und Stefan aktuell den 6. Tabellenplatz mit 22 Punkten und 36:46 Toren und Florian und Siggi den 8. Platz mit 19 Punkten und 43:54 Toren.

Der nächste Spieltag findet am 20.05. wieder in Baunatal statt. Hierfür wünschen wir den beiden Mannschaften viel Erfolg.

Sven Marant

2. Bundesliga:

Diese Saison will für Christian Gallinger und Andreas Reichenbacher nicht wirklich ins Laufen kommen. Nachdem Christian Gallinger am ersten Spieltag krankheitsbedingt ausgefallen war, war man mit der Punktausbeute noch zufrieden. Umso mehr hatten sich Gallinger/Reichenbacher für den zweiten Spieltag vorgenommen.

Doch man war nicht in der Lage die eigene Leistungsfähigkeit auch nur ansatzweise abzurufen. Wie in der gesamten Saison unterlaufen beiden ungewöhnlich viele Fehler.

So musste man froh sein, dass die Mannschaft aus Bolanden nicht antreten konnte und zumindest diese Punkte aufs Konto wanderten. Die beiden weiteren Partien gegen Klein-Gerau und Hechtsheim wurden einmal hochverdient und einmal unglücklich verloren.

Am dritten Spieltag galt es zumindest den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Die Leistung von Gallinger/Reichenbacher war auch an diesem Tag nicht optimal, aber man ging mit zwei Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen aus dem Spieltag.

Zum Rückrundenauftakt sprang Mike Mergel diesmal für zwei Spiele an der Seite von Christian Gallinger ein. Ein Sieg und eine Niederlage können sich für das Team sicher sehen lassen. Zum dritten Spiel des Tages stand dann wieder die Stammbesetzung auf der Fläche. Aber der gewünschte Erfolg stellte sich wieder nicht ein. Einer absolut unnötigen Niederlage gegen Leimen ließen Gallinger/Reichenbacher wenigstens noch einen engagierten Auftritt gegen die junge Mannschaft aus Denkendorf folgen, der mit einem leistungsgerechten Unentschieden belohnt wurde.

An den verbleibenden beiden Spieltagen werden beide noch mal versuchen, den Schalter umzulegen und die Saison doch noch halbwegs positiv zu beenden.

Andreas Reichenbacher

Seitenanfang 

Tischtennis

Liebe „aktuell“- Leserinnen und -Leser!

Die Spielserie 2016/17 ist beendet und die zwei Nordshäuser Mannschaften sind zufrieden mit dem Verlauf der vergangenen Spielrunde. Unsere
1. Mannschaft hat in der 1. Kreisklasse den 8. Platz, punktgleich mit dem Siebten aus Guntershausen, belegt. In Anbetracht dessen, dass uns unser stärkster Spieler, Carsten Rühling, mitten in der Rückserie verlassen musste, eine gute Platzierung. Aber wir werden natürlich in der kommenden Saison keinen Spitzenspieler mehr im vorderen Paarkreuz haben und wie sich das bemerkbar macht, haben wir schon in der vergangenen Rückrunde gesehen. Eine Prognose für die kommende Serie will ich noch nicht geben, aber es wird keine leichte Aufgabe, die Klasse zu halten. Wichtig ist nur, dass alle Spieler zu Stange halten und dabei bleiben.

Nordshausen II mit Claus Wiegand, Harald Rühling, Gerhard Ludwig, Jens Gragen und Dirk Momberg hat ganz ordentlich in der 3. Kreisklasse mitgemischt. Es waren 6 Spielklassen mit jeweils 6 Mannschaften. In der Vorrunde wurde jeweils ein Hin- und Rückspiel gemacht, also 10 Spiele. Danach sind die Mannschaften neu eingeteilt worden. Es spielten die erstplatzierten Mannschaften in einer neuen Gruppe. Die Mannschaften aus dem Mittelfeld und die beiden letztplatzierten spielten ebenfalls in eigenen Gruppen die Rückrunde. Wir haben unsere Vorrunde als Zweiter abgeschlossen und hatten dadurch nur noch starke Gegner in der Rückrunde. Das war so gewollt und hat uns sehr viel Spaß gemacht. Wir haben von den sechs „starken“ Mannschaften den 1. Platz belegt. Allerdings sind wir kein Meister geworden, weil dieser in der Gruppe der Erstplatzierten aus der Vorrunde ermittelt wurde.

Am 3.04.2017 war die Jahreshauptversammlung unserer Abteilung.

Nachdem ich die anwesenden Mitglieder begrüßt hatte, hielt ich meinen Jahresbericht und auch den Kassenbericht. Neuwahlen fanden in diesem Jahr nicht statt. Für den ausscheidenden Axel Wolf wurde Jens Gragen als Kassenprüfer gewählt.

Die Mannschaftsaufstellungen für die kommende Serie wurden besprochen, allerdings ohne endgültiges Ergebnis. Einer unserer Spieler hat sich eine Bedenkzeit erbeten, in der er über einen Verbleib in Nordshausen entscheiden will.

Weiterhin wurde darüber gesprochen, ob wir mit einem unserer Nachbarvereine eine Trainingsgemeinschaft bilden. Ich habe daraufhin mit dem TSV Oberzwehren Kontakt aufgenommen und auch schon eine positive Antwort bekommen. Wir sollten so schnell wie möglich mit dem gemeinsamen Training beginnen, das bringt natürlich viel mehr Abwechslung in den Trainingsalltag.

Die Sommerpause wird im Juli sein. Am Montag, dem 2. August ist
1. Trainingstag, obwohl wir noch mitten in den Sommerferien sind. Wir werden mit den Vorbereitungen für die neue Serie beginnen müssen, weil Anfang September schon die Spielserie anfängt.

Ich wünsche allen Tischtennisspielern eine gute und erholsame Sommerpause, damit wir mit neuem Schwung in die nächste Serie starten können.

Ihnen, liebe „aktuell“-Leserinnen und -Leser, wünsche ich auch alles erdenklich Gute, einen schönen und warmen Sommer sowie erholsame Ferien.

Harald Rühling –Abteilungsleiter-

 Seitenanfang 

Jedermannsport

Liebe Leserinnen und Leser von „aktuell

Unsere Zumbagruppe trifft sich jeden Mittwoch von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr in der Sporthalle Nordshausen.
Wer Lust hat, meldet sich bei Claudia Kleinöder, Tel. 0561/4001559

Die Übungsabende der Gymnastikgruppe finden wie bisher mittwochs um 19:30 Uhr und um 20:30 Uhr statt.

Übungsabende der Abteilung Jedermannsport,

mit Gymnastik, Bewegungstraining, Ballspiele und so weiter unter der Anleitung unserer Trainerin Ute Döring-Köhler, hier ist für jeden etwas dabei.

Donnerstags, 20:00 Uhr, Sporthalle Nordshausen,

wer rastet der rostet, wir alle wollen etwas für unsere Gesundheit tun. Dies kann man bei uns.

Das Kinderturnen jeweils montags ab 15:30 Uhr und wird geleitet von Andrea Steinberg, Tel. 0561-474447

Nun einige Termine für die „Jedermänner und Frauen“:

Wandertag am Sonntag, 21.05.2017. Wer Interesse an diesem hat und sich noch nicht in die Teilnehmerliste eingetragen hat, bitte bei Bernd Feldmann melden.

Radtour am Sonntag, 18.06.2017. Einzelheiten hierzu werden noch bekannt gegeben.

Grillfest als Sommerfest am Donnerstag, 29.06.2017, ab 17:00 Uhr Sportplatz.

Sommerpause (nur für donnerstags ab 20:00 Uhr) : Letztes Training: Donnerstag, 22.06.17

Erstes Training : Donnerstag, 17.08.17.

Hans-Dieter Reichenbacher, Schriftführer

 Seitenanfang 

Tennis

Liebe Tennisfreunde,

am 28. April konnten wir endlich die neue Saison 2017 mit unseren Tennisrackets eröffnen und anschließend mit kulinarischen Köstlichkeiten und einigen Gläsern Bier und Wein bei geselligem Beisammensein einläuten. Arbeitseinsätze unserer Mitglieder an zwei Samstagen hatten die Tennisanlage wieder in Schuss gebracht. Vor allem Robert und Bello sei Dank, die einige Wochen fast täglich auf den Plätzen arbeiteten.

Das Training durch unsere Vereinstrainer Timo Trott und Phillip Kellner hat mit über 20 Gruppen wieder begonnen. Die Belegungszeiten der Trainingsgruppen und die Zeiten des Bezirkstrainings kann man dem Plan in unserem Schaukasten entnehmen.

Am 06.05.17 „schnupperten“ bei herrlichstem Sonnenschein mehr als 20 Gäste auf unserer Anlage, angeleitet sowohl von Timo als auch von Phillip (siehe rechts). Es bleibt zu hoffen, dass wir einige der Gäste demnächst unsere Mitglieder nennen können.

Unsere diesjährigen Jugendmannschaften U18 gemischt und U18 Jungen konnten schon ihre ersten Medenspiele austragen, viel Erfolg weiterhin.

Bei Fragen oder Mitteilungen weise ich noch einmal auf unsere E-Mail-Kontakte hin:

-      Carsten Hahn als Kassenwart: hahn@tennis-nordshausen.de

-      Timo Trott als Sportwart: trott@tennis-nordshausen.de

-      Anne Niskanen als Jugendwartin: niskanena@hotmail.com

-      Uli Burger als Abteilungsleiter: burger@tennis-nordshausen.de

Sollte ich noch keine E-Mail-Adresse von euch besitzen, leitet mir diese bitte zu, so dass ich sie in meinen Verteiler aufnehmen kann, um euch einfacher zu erreichen und zu informieren.

Euch allen schöne tennisreiche Wochen!

Uli Burger

-     Seitenanfang 

Feuerwehr

Verein

Am Ostersamstag richtete unsere Feuerwehr mit dem Kulturverein abermals am Grillplatz in Nordshausen ihr traditionelles Osterfeuer aus. Auch wenn die Vorhersagen eigentlich nicht so gut waren, hat es der Wettergott doch gut mit unserer Veranstaltung gemeint.

So fanden doch viele Bürger aus Nordshausen und de

mn Umkreis den Weg zum Grillplatz. Bei all den Besuchern möchten wir uns herzlichst bedanken, das gibt uns eine Bestätigung für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden. Nach Ankunft der beiden Fackelzüge aus Nordshausen und Brasselsberg entzündeten die Kinder mit ihren Fackeln das aufgeschichtete Osterfeuer. Schön ist es hier immer wieder, den Glanz in den Augen der Kinder zu sehen, wenn sie symbolisch und unter Aufsicht das Feuer entzünden dürfen.

Bei einer Bratwurst, Zuckerwatte, Pfannkuchen, warmen und kalten Getränken wurden wieder viele nette Gespräche in geselliger Runde geführt. Da es aber doch früh sehr kalt wurde, leerten sich die Reihen doch schnell.

Auch Himmelfahrt werden wir wieder eine Wanderung unternehmen. Alle Vereinsmitglieder haben in den letzten Tagen bereits eine Einladung erhalten. Treffen ist am 25.5.2017 um 10:00 Uhr.

Einen weiteren Termin für alle Vereinsmitglieder könnt ihr euch schon am 19.8. in dem Kalender dick anstreichen. Hier finden wieder unser Dämmerschoppen und anschließend eine 90er Jahre Party statt.

 

Kinderfeuerwehr

Im ersten Quartal standen schon einige interessante Termine auf unserem Dienstplan.

Wie jedes Jahr haben wir mit einen Dienst zum Thema Unfallverhütungsvorschriften gestartet. Hierzu haben die Kinder mit roten und gelben Karten Stellen im Feuerwehrhaus gekennzeichnet, die gefährlich sind und wo man besonders aufpassen muss, um Unfälle zu vermeiden. Ebenfalls haben die Kinder sich selbst Regeln überlegt, um das Miteinander zu verbessern.

Im Februar stand wieder ein Ausflug auf dem Dienstplan. Eigentlich wollten wir mal wieder Schlitten fahren, aber mangels Schnee konnten wir „nur“ eine Eiszeitralley im Naturkundemuseum machen. Bei einer sehr guten Führung haben wir uns angeschaut, wie unsere Vorfahren gelebt haben. Natürlich haben wir uns auch im Feuermachen mit echten Feuersteinen ausprobiert. Doch so richtig wollte es nicht klappen, gut das unsere Kinderfeuerwehrkinder wissen, wie sie richtig und sicher mit Streichhölzern und Zündmitteln umgehen. Trotz Schneemangels hatten wir also eine Menge Spaß.

Neben sehr interessanten Diensten wie “Was gibt es für Feuerwehrautos“ und Knotenkunde fand im Februar unsere Faschingsfeier statt und im ganzen Feuerwehrhaus tanzten und spielten Feuerwehrmännern, Polizisten, Supermänner und viele wilde Tieren.

Am Umwelttag haben wir, wie in jedem Jahr, zusammen mit den anderen Vereinen im Ort den Müll rund um den Ortsteil gesammelt. Auch unsere Fackelumzüge zum Osterfeuer, die wir von der Kirche in Nordshausen und von der Emmauskirche am Brasselsberg begleitet haben, waren sehr schön.

Im zweiten Quartal stehen viele spannende Dienste wie Feuerwehrspiele, „Was Wasser alles kann“ und „Alles außer löschen“ auf dem Plan.

Mit den Kindern geht es Ende Juni zu unserer Wochenendfreizeit nach Frankfurt am Main dort werden wir in einem Feuerwehrhaus schlafen und uns die Stadt anschauen. Was wir so alles sehen werden: Lasst euch überraschen. Für die Kinder wird dies bestimmt wieder ein Highlight werden.

Dieses Jahr haben die Kinder das erste Mal die Möglichkeit, an der Abnahme der Tatzenabzeichen teilzunehmen. Es gibt vier Stufen des Abzeichens, bei denen die Kinder je nach Alter verschiedene Aufgaben zum Thema Brandschutzerziehung und Feuerwehr erfüllen müssen. Zum Beispiel sollen die 8 Jährigen einen Notruf absetzen können oder die Aufgaben der Feuerwehr kennen. Die Kinder haben so die Möglichkeit, ihr Wissen zu zeigen und im Laufe ihrer Kinderfeuerwehrmitgliedschaft alle vier Tatzenabzeichen zu erwerben. Diese Abnahme findet im Herbst gemeinsam mit allen Kinderfeuerwehren der Stadt Kassel statt.

Ihr seid zwischen 6 und 10 Jahre und habt Lust auf die Kinderfeuerwehr?

Wir treffen uns alle 14 Tage mittwochs zwischen 16.30 Uhr und 18.00 Uhr im Feuerwehrhaus Nordshausen, Korbacher Str. 237.

Bei Fragen könnt ihr euch gerne an unsere Kinderfeuerwehrwartin Alexandra Emde, Telefon 0561/4000 443, wenden.

 

Einsatzabteilung

Am Ende eines Jahres haben wir immer die Hoffnung, dass im nächsten Jahr weniger Termine anstehen. Doch kaum hat das Jahr begonnen, schon ist man wieder mitten drin. Allein im ersten Drittel des Jahres wurden wieder Jugendfeuerwehrseminare in Marburg, CSA Lehrgänge auf der Wache 1, Umwelttage, Osterfeuer, Neujahrsempfang, unsere eigene Jahreshauptversammlung absolviert, sowie die Ausrichtung einer Jahreshauptversammlung aller Freiwilligen Feuerwehren Kassels in unserer Sporthalle durchgeführt. Dazu kommt jeden Mittwoch noch ein Dienstabend und jeden 1. Samstag im Monat ein technischer Dienst.

Zusätzlich werden wir bis Ende Mai noch 33 Sicherheitswachen im Kongresspalais (Stadthalle Kassel) geleistet haben. Dennoch verlieren wir nicht die Lust an unserer ehrenamtlichen Arbeit. Die Kameraden Kesselheim, Plätzer und Riemann waren am 4. Mai in Ulm bei Magirus und haben unser neues Löschgruppenfahrzeug nach Kassel überführt. Dies steht momentan noch auf der Wache 1 bei der Berufsfeuerwehr, wird uns aber voraussichtlich Anfang Juni übergeben. Mit voller Vorfreude eifern wir diesem Tag entgegen. Dazu aber mehr in der nächsten Ausgabe.

Vom 15.6 – 18.6. werden wir ein Übungs- und Weiterbildungswochenende in Eschwege durchführen. Hier werden dann realitätsnahe Einsatzgeschehen dargestellt und geübt, was das Zeug hält. Auch hierzu in der nächsten Ausgabe mehr.

Wenn auch Sie an unserem aufregenden Leben aktiv oder fördernd teilhaben wollen, dann schauen Sie vorbei, oder schicken uns eine Mail an info@feuerwehr-nordshausen.de

Denn eines ist sicher, wo wir sind, ist immer was los.

Manfred Risch -Pressewart-

Seitenanfang 

VdK

Neues vom VdK Nordshausen

Am 4. April war unsere Jahreshauptversammlung, die durchaus gut besucht war. Neben den

Regularien wurden die künftigen Veranstaltungen angekündigt:

17. Mai 2017, 12h; Mittagessen im Riverside, Auedamm 15. Wir fahren mit dem Bus um 11h von der Linde los.

Am 5. Juni startet unsere 5-Tagesfahrt mit dem Unternehmen Bick zum Walchsee nach Tirol. Der See liegt am Fuß des zahmen Kaisers.

Am Anfahrtstag fahren wir durch die Rhön, über Steigerwald, Frankenalb, München dem Inntal-Dreieck und Oberaudorf zum Walchsee. Gewohnt wird im Fischbacher.

Tagesfahrten gibt es rund ums Kaisergebirge, zum Königssee mit der Möglichkeit einer Schifffahrt sowie zum Achensee und der Gramaialm.

Der Reisepreis beträgt 310 € für die Fahrt im Reisebus, 4 Übernachtungen im Doppel-Zimmer mit DU/WC und TV, HP sowie 3 Tagesfahrten.

Anmelden kann man sich direkt bei Bick, 05624-926230, oder bei Manfred Krummel: 402677

Am 13. Juni haben wir wieder einen Frauen-Nachmittag im Bürgerhaus und am 19. Juli 2017 unser Mitglieder-Treffen im Hohen Gras.

Wie immer werden unsere Treffen in der HNA und in unserem Aushangkasten am Bürgerhaus angekündigt.

Es grüßt Euch herzlich

Euer

Manfred Krummel

 

Seitenanfang 

Gesangverein

Liebe „Aktuell“-Leserinnen und Leser,

die Klosterkirche Nordshausen bietet nicht nur dank ihrer besonderen Akustik eine tolle Atmosphäre für Kulturveranstaltungen. Mit ihrer flexiblen Bestuhlung eröffnet sie auch vielseitige Möglichkeiten für Ensembles wie die „Tönewerfer“.

Schon jetzt möchten wir Sie daher zur „Nacht der offenen Kirchen“ am 23. Juni und zu unserem Sommerkonzert am 02. Juli 2017 in die Klosterkirche einladen! Es wird gerührt, geschüttelt, gesungen und vieles mehr! Denn anlässlich des 130-jährigen Bestehens des Gesang-Vereins Nordshausen wagen sich die Tönewerfer bei diesem Jubiläumskonzert auf zu neuen Rhythmen, bekannten Filmmusiken und zu fernen Tönen, die möglicherweise noch nie ein Mensch zuvor gehört hat.

James Bond, der König der Löwen und die Minions sind nur einige Gäste, die zum Konzert erwartet werden. Auch für Sie haben wir einen Ehrenplatz in der ältesten Kirche Kassels reserviert!

In unserem Jubiläumsjahr blicken wir optimistisch in die Zukunft und sind gespannt, welche musikalischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Gesang-Verein weiterhin zu meistern hat. Wir schauen aber auch in dankbarer Erinnerung zurück auf Ereignisse und Menschen, die den Verein über viele Jahre begleitet haben. So sind wir in Gedanken bei Familie Knobel und erinnern uns gern an die über 50-jährige Mitgliedschaft Hans-Dieter Knobels im Gesang-Verein Nordshausen. Hans-Dieter Knobel ist nach langer Krankheit leider im April verstorben. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und ihn beim Sommergrillen, an dem er in den vergangenen Jahren noch teilgenommen hat, vermissen.

Zu dem Grillen am 13. August werden die Mitglieder des Gesang-Vereins noch gesondert eingeladen.

Christian Knauf

Seitenanfang 

Kulturverein

Liebe Nordshäuserinnen und Nordshäuser,

liebe „aktuell“ -Leserinnen und –Leser!

Die Jahreshauptversammlung des Kulturvereins fand am 14.03.2017 im Bürgerhaus statt. Nach den Berichten des Vorstandes wurde u. a. über die Liegenschaften des Kulturvereins gesprochen. Für das Bürgerhaus und den Grillplatz sind die Kosten nicht unerheblich. Dringende Sanierungsmaßnahmen im Bürgerhaus sind notwendig. Durch die hohen Unterhaltskosten werden die Mittel, die dem Kulturverein für seine Arbeit zu Verfügung stehen, immer mehr eingeschränkt.

Am 25. März war Nordshäuser Umwelttag, das Wetter war gut und die Sonne schien auch. Die über 100 fleißigen Helfer machten sich auf den Weg, unsere Gemarkung von Schmutz und Unrat zu säubern. Beteiligt haben sich außer den Mitgliedern des Kulturvereins die Freiwillige Feuerwehr, die Jugendfeuerwehr, die Kinderfeuerwehr, der Sportverein, der Kindergarten, die Kinder der Grundschule Brückenhof/ Nordshausen und die Nordshäuser Rentnerband. Wir, als Organisatoren, danken nochmals allen Helfern, die sich für eine saubere Umwelt und eine gepflegte Gemarkung rund um Nordshausen einsetzen.

Das Osterfeuer am 15. April hat auch in diesem Jahr viele Menschen angelockt. Trotz des bedeckten und wolkigen Wetters kamen wieder viele Besucher zu dem Feuer am Grillplatz. Die Fackelzüge aus Nordshausen und vom Brasselsberg zogen zum Feuerplatz, wo fleißige Helfer der Feuerwehr einen Stapel Feuerholz aufgeschichtet hatten.

Die vielen Kinder durften dann auch mit ihren Fackeln das Feuer anzünden. Die Besucher aus Nordshausen und den umliegenden Stadtteilen erfreuten sich an dieser wirklich gelungenen Veranstaltung, die von der Freiwilligen Feuerwehr Nordshausen/ Brasselsberg großartig organisiert war.

Das Stadtteilfest findet am 1. und 2. September an der Klosterkirche statt. Die Straße „Am Klosterhof“ wird für den Verkehr gesperrt, sodass wir die Bühne auf der Straße aufbauen können. Am Freitag beginnen wir mit dem Auftakt vor der Klosterkirche. Für die Unterhaltung wird der Kulturverein sorgen, es werden noch mit dem einen oder anderen Künstler Gespräche geführt. Der Samstag beginnt mit einem großen Spielfest, bei dem natürlich Spaß und Vergnügen für unsere kleinen Besucher nicht zu kurz kommen. Kaffee und Kuchen gibt’s im Kirchgarten, Leckeres vom Grill und Getränke auf dem Festplatz. Auch kann ich das Infomobil des Fördervereins der Luftrettung „Christoph 7“ ankündigen. Dieses multifunktionale Fahrzeug ist mittlerweile überregional bekannt und wird sehr gern für Veranstaltungen, Fachmessen und Kongresse angefordert. Am Nachmittag wollen wir einen Fassbieranstich mit unserem Schirmherrn vornehmen. Abends gibt es Livemusik auf dem Festplatz, die Band „Liven Up“ steht an diesem Abend auf der Bühne und wird für beste Stimmung sorgen. Schon jetzt freuen wir uns auf ein schönes Fest an der Klosterkirche, bei hoffentlich schönem Wetter.

Das ausführliche Programm finden Sie im nächsten „aktuell“-Heft, es wird Ende August erscheinen.

Wie schon oben erwähnt sind dringende Sanierungsmaßnahmen im Bürgerhaus notwendig. Im Musiksaal und im Sitzungszimmer wurde das Parkett abgeschliffen und neu versiegelt. Wir durften das nicht länger anstehen lassen, weil nachher die Schäden am Fußboden noch größer sind und damit die Kosten immer höher werden.

Auch im Keller war eine Firma tätig. In fast allen Bereichen des Kellers bröckelte der Putz durch die aufsteigende Mauerfeuchtigkeit. Die beschädigten Stellen werden frei gelegt und mit einem Sanierungsputz neu verputzt, in der Hoffnung, dass es wieder für eine längere Zeit hält. Die alten Wände im Keller des Bürgerhauses werden immer wieder zur Sanierung anstehen, sie werden sich, auch mit hohen Aufwand, nicht trocken legen lassen.

Auf dem Grillplatz stehen auch einige Arbeiten an. Zuerst wird der Naturholzzaun an der Straße durch einen Holzplankenzaun ersetzt. Der Naturholzzaun macht zu viel Arbeit, wenn er seine Funktion erhalten soll. Wir müssen mit diesem Zaun unbedingt verhindern, dass Kinder beim Spielen ungebremst auf die Korbacher Straße laufen können. Ihnen ist ja sicherlich allen bekannt, wie rücksichtslos dort gefahren wird, trotz Geschwindigkeitsbegrenzung.

Dass diese Maßnahmen alle so geschultert werden können, haben wir auch der Stadt Kassel und dem Ortsbeirat zu verdanken. Unser Ortsbeirat hat in diesem Jahr wieder Mittel für die Unterhaltung unserer Liegenschaften bereitgestellt sowie auch Geld für die Brauchtumsveranstaltungen. Ganz herzlichen Dank vom Kulturverein.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern einen angenehmen Sommer und vor allem schöne Ferien, kommen Sie vor allem gesund aus dem Urlaub zurück.

Harald Rühling –Kulturverein Nordshausen-

Seitenanfang 

Klosterkirche und Förderverein

Kunterbuntes um die Klosterkirche

 

Unser Veranstaltungsmarathon beginnt am 5. Juni 2017, Pfingstmontag. Hier heißt es

„Nur 500 Jahre später – wir feiern gemeinsam Pfingsten“

Folgende Kirchengemeinden wirken beim ökumenischen Gemeindefest rund um die Klosterkirche mit:

KATH. GEMEINDE NIKOLAUS VON FLUE
EV. THOMASKIRCHE OBERZWEHREN
EV. STEPHANUSKIRCHE MATTENBERG
EV. FREIKIRCHLICHE GEMEINDE OBERZWEHREN
EV. KLOSTERKIRCHE NORDSHAUSEN

11.00

Ökumenischer Familiengottesdienst mit

 Mr. Joy und Gemischter Chor Oberzw.

 

im Anschluss spielt der Posaunenchor

Nordshausen vor der Klosterkirche

12.00-18.00

großer Mittelaltermarkt mit Schau-

kämpfen, Bogenschießen, Hufeisenwerfen
Taverne
Handwerk
Flohmarkt u. v. m.
Spiel und Spaß für Jung und Alt

13.30

Präsentation des Buches "Die Kloster-

kirche Nordshausen"
von Dr. Josef Mense
anschließend: Kirchenführung

15.00

Jonglage und Illusionskunst mit Mr. Joy

17.00

Chorkonzert mit CHORISSIMO

 

Gefolgt vom Rolston String Quartet am 18. Juni, 17h

Ludwig van Beethoven: Streichquartett e-Moll op. 59 Nr. 2
Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur op. 35
u. a. stehen auf dem Programm.

Ein Streichquartett auf Höhenflug – das 2013 gegründete kanadische Rolston String Quartet ist nicht nur Gewinner der Chamber Music Yellow Springs Competition, Preisträger des M-Prize und der Bordeaux International String Quartet Competition, sondern gewann 2016 auch den Internationalen Streichquartettwettbewerb in Banff, der alle drei Jahre zum Sprungbrett wird in verheißungsvolle Karrieren.

Seine „Sieger-Tournee“ führt das Quartett denn auch gleich durch mehrere Länder Europas. u. a. Karten gibt es über den kultursommer Nordhessen, 988,39399

Wer keine Karten mehr bekommt, ist auch so gerne zum Verweilen eingeladen. Ab 16h ist unser Genuss-Pavillion geöffnet: Schluckspecht Weine, Softdrinks & Bier vom Bottle Shop und Saj-Variationen aus 1001 Nacht von Solema.

Kommen sie vorbei & genießen Sie!

Dicht gefolgt von der Nacht der offenen Kirchen am 23. Juni 2016 ab 18 Uhr

Unser Thema ist:

„Mamma Mia & Meer“

18.00 Uhr
Eröffnung, Pfarrer Dr. Himmelmann; „Griechischer Wein & Urlaubsfeeling“ mit den Tönewerfern; „Von Griechenland lernen ...Traditionen tanzen“ Petra Einrauch & Combo

18.45 Uhr
Kirchenführung, Glocken, Gewölbe, Dr. Mense

19.00 Uhr
Im Klostergarten: „Ist Anis nur für Ouzo gut oder was wussten die alten Griechen schon vor 4000 Jahren über die vielfältige Heilpflanze?“ Elke Gehrke, Heilpraktikerin

20.00 Uhr
Posaunenchor

20.30 Uhr
Mamma Mia! - Der Film mit Meryl Streep, Pierce Brosnan und Colin Firth im ältesten Kirchraum Kassels, Strandstühle & Eiskonfekt stehen bereit

ab 22.00 Uhr
Let’s dance! Die Kirche erstrahlt

Kirche rockig? Chillig? Traditionell-griechisch? Beats & griechische Impressionen

Abendsegen 18.00 - 24.00 Uhr
Landestypische Spezialitäten, griechischer Wein & Ouzo-Bar; Führungen auf Wunsch, auch kindgerecht; Spielplatz mit Seilbahn

Wir freuen uns auf viele Besucher, Sonnenschein und schön und relaxtes Treiben!

Wer Zeit & Lust hat, mitzuhelfen meldet sich bitte bei Miriam Riemer: 0173-5786178

Auch wer Strandstühle für den Abend des 23.6.2017 in der Klosterkirche ausleihen kann, meldet sich bitte.

Miriam Riemer 

 

   

Seitenanfang▲

Kritik, Anregung, verntwortlich und mehr ... ruehling@nordshausen.de
(letzte Änderung am 25.05.2017)